ende
ende
menu

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Sechssprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

Blogger-Parade: Bournemouth, meine “Schönste Stadt Am Meer”

Janett ruft, und ich komme. Eigentlich verdanke ich ihr alles. Ohne sie wäre ich wohl niemals in Bournemouth gelandet. Oder doch? “Elena, Du musst da wirklich mal hinfahren.“ Gesagt, getan: Interrail-Ticket sowie die entsprechende Flexibilität & Spontaneität habe ich ja. Mal eben von der Reiseblogger-Konferenz in Rotterdam sechs Stunden lang nach England tingeln. Noch dazu, wo es um den Titel der Schönsten Stadt Am Meer geht. Ob Bournemouth, gelegen an der pittoresken Südküste Englands, bei dieser internationalen Blogger-Parade mithalten kann? …

Nun, liebe Leser, hier möchte ich es Euch verraten. Warum sich für die schönsten Dinge im Leben ausgerechnet Bournemouth ganz besonders eignet, erfahrt Ihr hier. Und noch so einiges mehr. Seht Euch das mal an! 😉

Weil man von hier aus einen der schönsten Küstenabschnitte Südenglands genießen kann.

Durdle Door” & Durdle Cove. Die Namen mögen lustig wirken, die Stimmung an Englands Südküste ca. zwei Stunden südwestlich von London jedenfalls raubt mir schnell den Atem. Wow. Als ich da stehe, mit einem Blick, der viele viele Kilometer weit reicht, das blaue Meer wie ein ruhiger, glatter Teppich entlang der weißen Kalkfelsen mit ihren sattgrünen Wiesen, da überkommt es mich. Ich muss grinsen. Über beide Ohren. Die Kamera zücken. Mich ins Gras fallen lassen. Mit Pusteblumen spielen. Die Küste hinab und wieder hinauf wandern. Einfach nur schön. Kommt mal mit ..

Durdle Cove, an der wunderschönen Küste des englischen Ärmelkanals in Dorset gelegen, lädt zum Träumen und Ausspannen ein.

Durdle Cove, an der wunderschönen Küste des englischen Ärmelkanals in Dorset nahe der Stadt Bournemouth gelegen, lädt zum Träumen und Ausspannen ein.

"Durdle Door", eine einzigartig markante Felsformation, ist die Hauptattraktion dieses Küstenabschnitts hier.

“Durdle Door”, eine einzigartig markante Felsformation, ist die Hauptattraktion dieses Küstenabschnitts hier.

Hier träumt einfach jeder gerne ... Blick bäuchlings vom Gras auf die Küste!

Hier träumt einfach jeder gerne … Blick bäuchlings vom Gras auf die Küste!

So viel Schönheit "darf" (kann) man einfach nicht für sich behalten ... ;)

So viel Schönheit “darf” (kann) man einfach nicht für sich behalten … ;)

Die Küste und ihr zauberhaftes Farbenspiel haben mich wirklich beeindruckt.

Die Küste und ihr zauberhaftes Farbenspiel haben mich wirklich beeindruckt.

Weil einem gut & gerne mal nackte Tatsachen geboten werden: “The National Trust (Warns): Naturists May Be Seen Beyond This Point.”

Bournemouth & Umgebung sorgen gut & gerne mal für ein Schmunzeln. Muss wohl am britischen Humor liegen. Dieser manifestiert sich unter anderem in nackten Menschen bei ca. 20°C, leichtem Wind und bewölktem Himmel. Wenn Ihr auf so etwas steht, empfehle ich Euch den Besuch des zauberhaften Sandstrandes in der Bucht von Swanage / Studland Heath, etwas außerhalb von Bournemouth. Mit dem Bus ist es ganz einfach, vom Stadtzentrum hierher zu fahren und in den Tag hinein zu leben ..

Britischer Humor bzw. "nackte Tatsachen": Ab hier FKK-Strand!

Britischer Humor bzw. “nackte Tatsachen”: Ab hier FKK-Strand!

Den Mann, den wir dann tatsächlich nackt gesehen haben, habe ich nun doch nicht fotografiert. Dafür die vielen Spuren im Sand: Dieses Wetter ist für Engländer bereits "perfektes Strandwetter"!

Den Mann, den wir dann tatsächlich nackt gesehen haben, habe ich nun doch nicht fotografiert. Dafür die vielen Spuren im Sand: Dieses Wetter ist für Engländer bereits “perfektes Strandwetter”!

Entspannung mit sanftem Meeresrauschen am Strand von Bournemouth.

Entspannung mit sanftem Meeresrauschen am Strand von Bournemouth.

Die Moorlandschaft ("Studland Heath") gleich hinter dem Strand lädt zu ausgedehnten Naturspaziergängen ein.

Die Moorlandschaft (“Studland Heath”) gleich hinter dem Strand lädt zu ausgedehnten Naturspaziergängen ein.

 

Weil man in Bournemouth in einer Kirche shoppen & von einem großen Ballon aus die Stadt betrachten kann.

“It’s ridiculous, actually!” Stimmt: Der große Ballon, inmitten der Stadt von Bournemouth, fährt für Touristen um satte zwölf Pfund etwa 200 Meter auf und ab und bietet so eine schöne Sicht auf die englische Küstenstadt und ihre Umgebung. Wem dies (zu Recht) zu teuer ist, der bringt sein Geld lieber in einer weiteren “Attraktion” an: Im Supermarkt Tesco, der sich in einer der zahlreichen Kirchen der Stadt befindet. Konsum gilt vielen schließlich schon beinahe als Religion. Ob die Kirche da wohl ihre Freude hat?

Der Shopping-Tempel ums Eck: In Bournemouth ist alles möglich!

Der Shopping-Tempel ums Eck: Bournemouth ist immer wieder für eine Überraschung gut!

Heißluft-Ballonfahrten werden direkt im Stadtzentrum von Bournemouth organisiert.

Heißluft-Ballonfahrten werden direkt im Stadtzentrum von Bournemouth organisiert.

 

Weil man in Bournemouth wahrhaftig kulinarische Leckerbissen genießen kann. (Wen kümmert es da, dass diese eigentlich spanischen Ursprunges sind?)

Wer sich in England auf die Suche nach den echten kulinarischen Hochgenüssen macht, so wie ich dies gerne tue, der muss sich schon mal darauf einstellen, dabei geschmacklich die Landesgrenzen zu verlassen. Mit der entsprechenden Bereitschaft (und Heiterkeit) stößt man dann in der Tat auf wahre Leckerbissen. Hier erzähle ich Euch im Speziellen von zwei Restaurant-Tipps, die Ihr in Bournemouth auf keinen Fall auslassen solltet: “Cusina” im Stadtteil Westbourne sowie das direkt an der Seafront gelegene Strandrestaurant “Urban Reef“. Dass Euch bei folgenden Fotos das Wasser im Mund zusammen läuft, will ich doch hoffen! 😉

Im spanischen Tapas-Lokal "Cusina", welches erst vor sechs Wochen aufgemacht hat, genießen wir eine köstliche Platte mit iberischen Leckerbissen.

Im spanischen Tapas-Lokal “Cusina”, welches erst vor sechs Wochen aufgemacht hat, genießen wir eine köstliche Platte mit iberischen Leckerbissen.

Die Auswahl hier ist riesig und die Qualität der zubereiteten Speisen wirklich vom Feinsten: Jeder Geschmack trifft hier einen Nerv. Einfach köstlich!

Die Auswahl hier ist riesig und die Qualität der zubereiteten Speisen wirklich vom Feinsten: Jeder Geschmack trifft hier einen Nerv. Einfach köstlich!

Wir sind "mutig" und bestellen vor lauter Gaumenfreuden gleich noch eine Tapas-Platte für zwei ... mmmh!

Wir sind “mutig” und bestellen vor lauter Gaumenfreuden gleich noch eine Tapas-Platte für zwei … mmmh!

Diese Kroketten haben es mir angetan ...

Diese Kroketten nach einem “Geheimrezept” des Restaurant Cusina haben es mir angetan …

Etwas später begeistert ein Besuch des Strandrestaurants Urban Reef direkt am Meer von Bournemouth.

Abends begeistert ein Besuch des Strandrestaurants Urban Reef direkt am Meer von Bournemouth.

Auch hier gibt es einzigartige Köstlichkeiten zu genießen; regionale Zutaten und Fischspezialitäten überwiegen und stehen für den einzigartigen Geschmack dieser Gerichte.

Auch hier gibt es einzigartige Köstlichkeiten zu genießen; regionale Zutaten und Fischspezialitäten überwiegen und stehen für den einzigartigen Geschmack dieser Gerichte. Lust auf einen Bissen?

Mahlzeit, Ihr Lieben! Dieses Foto widme ich Euch in aller Zartheit & Schönheit. Ich liebe gutes Essen einfach über alles !!

Mahlzeit, Ihr Lieben! Dieses Foto widme ich Euch in aller Zartheit & Schönheit. Gutes Essen liebe ich einfach über alles !!

 

Weil man in Bournemouth auf einen der besten Weine aus der eigenen Heimat stoßen kann.

Was für eine Überraschung. Da sitze ich nun im Urban Reef Restaurant von Bournemouth und bekomme tatsächlich einen unserer ganz eigenen, österreichischen Top-Weine aus meiner Heimatregion, dem niederösterreichischen Kamptal, serviert. Dieser mundet in der Tat hervorragend zu den leichten Gerichten des Restaurants und lässt mich noch glücklicher wirken, als ich dies nach so vielen Stimmungs- und Kulinarik-Eindrücken ohnehin schon bin. Absolut empfehlenswert … Bournemouth, die leichte Meeresküste und dazu eine Flasche Grüner Veltliner aus Langenlois, Niederösterreich: Eine wirklich einzigartige Kombination hier in England. Witzig. I like 😀

"Little J": Grüner Veltliner, Österreichs bekanntester Weißwein, wird uns im Urban Reef Restaurant von Bournemouth zum Essen serviert.

“Little J”: Grüner Veltliner, Österreichs bekanntester Weißwein, wird uns im Urban Reef Restaurant von Bournemouth zum Essen serviert.

Rundum zufrieden: Bournemouth hat mich auf ganzer Linie beeindruckt und überwältigt.

Rundum zufrieden: Bournemouth hat mich auf ganzer Linie beeindruckt und überwältigt.

Und schließlich: Wer kann bei dieser einzigartigen Kombination aus Top-Kulinarik, englischem Kleinstadt-Charme & faszinierender Küstenlandschaft widerstehen? Ich jedenfalls nicht ... zum Verlieben! ;)

Und schließlich: Wer kann bei dieser einzigartigen Kombination aus Top-Kulinarik, englischem Kleinstadt-Charme & faszinierender Küstenlandschaft widerstehen? Ich jedenfalls nicht … zum Verlieben! ;)

Written by Elena

Elena writes about creative destinations, shares her personal travel stories and brings inspiring photography & interesting news updates home to you. Her mission is: "Continue to be amazed at this world, one creative travel experience at a time."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
Falcore by State Bicycle Co.
Kreativtouristische Angebotsentwicklung in den Ardennen: Belgien, Frankreich & Luxemburg

14 Comments

  1. Janett

    So ein schöner Beitrag ! Haach. Und so tolle Bilder! 2 x Hach.

    Danke dir für die tollen Worte und die tollem Impressionen. Das sieht aus als müsste ich da mal unbedingt hin!

    Hach ja !!

    Reply
  2. Elena

    Liebe Janett,

    Auf jeden Fall !!! Bournemouth ist schon eine Reise wert … “wer hätte das gedacht” ! 😉

    Ganz liebe Grüße und danke für Deine HACHs! Ich freue mich schon auf weitere Beiträge zur Blogger-Parade und der “schönsten Stadt am Meer” ..!

    Reply
  3. Christina {MrsBerry.de}

    Das ist ja wirklich eine entzückende Stadt am Meer. Tolle Eindrücke, auch wenn das Wetter offenbar nicht immer ganz auf euer Seite war, wie ich dem grauen Himmel entnehme.

    Bist du denn mit dem Fesselballon in die Luft gestiegen? Ich habe einen solchen Highflyer in Hamburg (http://mrsberry.de/13277/der-geilste-blick-auf-hamburg/) ausprobiert und bin total begeistert. Kann ich nur empfehlen!!!

    LG Christina

    Reply
    • Janett

      @Christina, du kenntst doch sicherlich auch eine tolle Stadt am Meer ? Wenn du willst, kannst du gerne mitmachen bei meiner Bloggerparade. 😀 Würd mich freuen.

      So einen Fesselballon mag ich gar net ausprobieren, bin da ein wenig ängstlich…

      Reply
  4. Monika @ TravelWorldOnline

    Ja, England ist immer eine Reise wert. Es freut mich, wenn es Dir gefallen hat, Elena. Ich muss auch wieder einmal hin, und Dein Bericht macht wirklich Lust darauf.

    Reply
  5. Elena

    Liebe Christina,
    liebe Monika!

    Danke für Eure Kommentare! Mit dem Ballon sind wir nicht in die Höhe gestiegen, sondern haben unser Geld lieber für (ausgezeichnetes) Essen ausgegeben 😉 Beim nächsten Mal vielleicht!

    Und ja, England ist wirklich immer eine Reise wert … wer weiß, vielleicht komme ich dieses Jahr ja noch einmal vorbei 😉

    Reply
  6. Hermann Paschinger

    Vom Festland zur Insel – Bournemouth scheint ja wirklich ein schöner Platz zu sein! Und wenn sie sogar Grünen Veltliner-Wein vom Weingut Jurtschitsch aus Langenlois anbieten?!

    Reply
  7. Gudrun

    Danke für den schönen Bericht!
    Da werden Erinnerungen wach! Ich war schon mal in Bournemouth mit der Schule vor vielen vielen vielen Jahren…Ja, da muss man wirklich wieder hin!

    @Janett : ich habe auch erst einmal so einen Fesselballon bestiegen (Kambodscha/Angkor Wat) und hatte einen Knoten im Bauch. Aber der Ausblick war einfach phänomenal…

    Reply
  8. Elena

    Ja, der Wein aus der Heimat war tatsächlich eine (freudige) Überraschung!!

    Der Ausblick vom Ballon lohnt sich bestimmt, jetzt macht Ihr mir aber wirklich Lust zurückzukehren und dies zu erleben. Soll ich Eurer Meinung nach noch mal nach Bournemouth? 🙂

    Reply
  9. Clodinchen

    Das sieht alles sehr toll aus. Ich wollte schon immer mal auf die Insel und irgendwann klappt es sich mal. Und Bournemouth steht ganz oben auf der Liste. Jetzt, durch deinen Bericht, ist das Verlangen, da hin zu fahren, doppelt so groß lach. Ein sehr schöner Bericht 🙂

    Reply
  10. Zug-Reise-Gedanken: Per Interrail durch (halb) Europa » Creativelena | Reise-Blog, Sprachen, Übersetzungen, Tourismus-Beratung, PR & Social Media | Elena Paschinger

    […] „Free WiFi“ in Londons U-Bahn-Stationen? Sieht man als Reisebloggerin gerne, wenn es denn funktionieren würde: Unterwegs von Rotterdam, nach Brüssel, nach London, nach Bournemouth. […]

    Reply
  11. ReiseWorld / Katharina

    Wie schön, dass du dich der Südküste widmest! Ich war witzigerweise auch schon mal bei Durdle Door. Die Felsenlandschaft ist wirklich traumhaft!

    Liebe Grüße!

    Reply
  12. Zypresse

    Bournemouth – dazu ist mir bisher noch garnix eingefallen – aber ab heute ist das anders. So viele verschiedene Seiten eines englischen Badeortes (den ich mir imme ganz spießig vorgestellt hatte…) – und dann noch lecker essen und trinken. Da muss ich mal hin!

    Reply
  13. Elena

    Danke Dir für Deinen Kommentar! Bournemouth ist wirklich eine Reise wert. 😀

    Reply

Leave a Reply


Menu Title