ende
ende
menu

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Sechssprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

“Creative Iceland”: Das Reykjavik der Elfen, Künstler & Kreativen!

Unmittelbar nach Verlassen des Flugzeuges hole ich erst mal tief Luft. Island, am Rande des Polarkreises ca. 60° Grad Nord. Ich stelle fest, dass ich noch nie in meinem Leben so weit in den Norden gereist bin. Island. Was für ein Gefühl. Sogar – oder gerade – für mich als begeisterte Weltenbummlerin. Meine Schritte hallen auf dem Gang, als ich Keflavík Airport auf dem Weg zu meinem Reisegepäck durchschreite – ein Reiserucksack von der respektablen Größe von 18 Kilogramm! Weltreisefieber sag’ ich da nur, liebe Leser! Nach all der Aufregung & den vielen bekannten Gesichtern am London World Travel Market ist die Ankunft im ruhig wirkenden Island, ca. drei Flugstunden von London entfernt, ein wahrer Genuss. Und dies umso mehr, da ich wieder einmal alles daran gesetzt habe, mir Zeit zu nehmen. Zeit für die Menschen nämlich, die dieses Land so besonders machen: Dank Creative Iceland gibt es genau diese Möglichkeit, die wahre Essenz der isländischen Kultur kennen zu lernen – aus Sicht der Einheimischen beim Kreativ-Reisen! Zeit also für eine faszinierende und einzigartige Sicht auf Reykjavik City!

Tuning into the very mysterious nature & unique "sound" of Iceland ... I love this place right from the start, walking down Keflavík Airport and into the capital city of Reykjavik.

Gleich zu Beginn meiner Ankunft hier in Island “lausche” ich dem Klang und der ganz eigentümlichen Klangfarbe dieses Landes, wie es die isländische Sängerin Björn hier wiedergibt.

 

On the second day of my visit, Iceland offers me this picture-post-card opportunity to say Hello to the world! :D

Am zweiten Tag meines Besuches beschenkt mich Island mit dem schönsten “Herbstwetter” wie nur möglich – Postkarten-Fotos mit Blick auf die Bucht von Reykjavik bitte! :D

 

And it so happens that the focus from above has shifted ... Iceland as the centre of many connections up North!

Von Island aus schaut die Welt nun mal wirklich, ein bisschen anders aus … !

 

“Creative Iceland”: Das Grafiker-Duo von Reykjavik Letterpress hilft mir dabei, einzigartige Postkarten aus Island zu kreieren!

“Euch ist schon klar, dass ich im Grunde Eure Visitenkarten in die ganze Welt schicken werde?”, lache ich in Richtung Olöf & Hildur, als ich meine ersten selbstgemachten Postkarten hier in der Reykjavik Letterpress in Händen halte. Nicht mal drei Stunden nach meiner Ankunft in Island bin ich bereits auf das Herzlichste (und “Isländischste”!) empfangen worden – inmitten eines Designstudios in der Innenstadt von Reykjavik! Olöf & Hildur erzählen mir bereitwillig ihren gesamten kreativen Werdegang und ermuntern mich, beim Design meiner eigenen Postkarten selbst aktiv zu werden. “Was möchtest Du denn gerne drucken?”, zwinkert mir Hildur zu, als sie mir die verschiedenen Motive ihrer Kreativwerkstatt präsentiert. “Etwas typisch Isländisches”, lautet meine Antwort. Þetta Reddast! also – “We’ll fix it!” So nämlich lautet die isländische Antwort auf nahezu alles im Leben, erfahre ich von Olöf & Hildur. Und so beginnt mein Kulturverständnis beim Kreativ-Reisen hier in Reykjavik: Isländer sind einfach ungemein herzlich, offen, gemütlich und wahnsinnig entspannt in ihrer Herangehensweise. Herrlich. Kein Wunder, dass ich mich hier gleich mal wohl fühle!

Arriving at Reykjavik Letterpress Creative Workshop thanks to meeting Nicolas Barreiro, of Creative Iceland ...

Bei meiner Ankunft in der Kreativwerkstatt Reykjavik Letterpress treffe ich unter anderem auf Nicolas Barreiro, der Creative Iceland gegründet hat …

 

... I am back to being my usual self in no time - a creative traveller with a natural sense of curiosity for the world, however foreign or far-flung it might be!

… und fühle mich gleich mal wohl und “zuhause” – beim Kreativ-Reisen mit den Einheimischen von Reykjavik!

 

Olöf introduces me to the "mastermind" behind the printing operations, a large, traditional Heidelberg German printing machine!

Olöf stellt mir das Herzstück ihrer Druck- und Grafikwerkstatt vor, eine riesig anmutende Heidelberg German Druckermaschine …

 

... while Hildur has come up with the layout & design of my very first postcard from Iceland!

… während Hildur mir hilft, Satz & Design meiner einzigartigen Postkarte fertig zu stellen!

 

Here we go: Let's fix it!

Et voilà: “We’ll fix it!” Na, wer von Euch hat Lust auf eine meiner Postkarten …?!

 

Thank you so much for this wonderful start of my Icelandic experience, dear Hildur & Olöf! I look forward to staying in touch with you.!

Vielen Dank für diesen tollen Start in meine kreative Kulturerfahrung von Island, liebe Hildur, liebe Olöf!

 

“Creative Iceland”: Mein Besuch der isländischen Handwerks- & Design-Messe in der Stadthalle von Reykjavik …

… ermöglicht es mir, gleich noch mehr kreative Geister aus Island kennen zu lernen. Ein Land so reich an Geschichten, Mythen & Legenden rund um Elfen & Naturphänomene, dass es sich einfach in seiner Kreativität widerspiegeln muss! Nur einen Katzensprung von meiner Unterkunft, dem SIM House Artist Residence im Herzen von Reykjavik gelegen, treffe ich bei der Handwerks- & Design-Messe auf zahlreiche Künstler aus ganz Island.

Before heading out to the actual fair, dear Kristjana, of Promote Iceland helps me to organise and understand my creative stay here in Iceland based on the country's national tourism development strategy - Iceland Creative Festivals, it is!

Bevor ich die tatsächliche Messe besuche, hilft mir Kristjana von Promote Iceland, der nationalen Tourismusbehörde, mit ihrem Blick auf Themen wie Kulturverständnis & Tourismusentwicklung im Land.

 

Back in the city centre, I have a look around the actual Crafts & Design Fair in downtown Reykjavik ...

Zurück im Stadtzentrum besuche ich die Handwerks- & Design-Messe von Reykjavik …

 

... meeting the likes of charming local artists Rósa, who originally hails from South-Eastern Iceland, a creative district I have yet to explore and discover!

… bei der ich unter anderem die charmante, junge Künstlerin Rósa kennen lerne. Rósa stammt aus Südost-Island, ein wunderschönes Fleckchen Erde von dem sie mir wiederholt vorschwärmt. Dort muss ich noch mal hin!

 

What a beautiful spot for a lunchtime break - coffee with a view over the city centre "lake" in Reykjavik!

Mein auserkorener Lieblingsplatz zur Mittagszeit in Reykjavik – höher kommt die Sonne hier im November nicht!

 

Nextdoors, I find one of the concert venues for Airwaves Iceland Music Festival that I am also here to check out - some great bands lined up for the nights here!

Gleich nebenan steigt später eine der Musikparties im Rahmen des Airwaves Iceland Music Festival, das ich ebenfalls besuchen werde: Bin gespannt auf ein paar tolle Bands hier in Island!

 

“Creative Iceland”: Beim Kochkurs “Local & Focal” mit Audur von Salt Eldhús geht “Isländisch durch den Magen”!

“Ich muss einfach wieder kommen!”, sage ich wiederholt zu Audur, die mich hier in ihrem Küchenstudio im sechsten Stock eines von Reykjavik’s Neubauten empfängt. Sie strahlt mich zufrieden an, nachdem sie mir erfolgreich den Mund wässrig gemacht hat: Die Beschreibung ihrer “Local & Focal” Kochstunde klingt aber auch zu gut. Sie gilt allen, die auf ihrer Reise noch tiefer in das Verständnis der “Nordic Cuisine” von Island eintauchen möchten und selbst aktiv kochen wollen. So gesehen, bin ich hier absolut richtig wenn ich da an meine ganzen jüngsten kulinarischen Reiseerlebnisse denke. 😀

A beautiful welcome awaits me here at Audur's Salt Eldhús cooking school in Reykjavik, taking the actual time to sit down over tea and having a chat about life, the universe and everything ...

Gemütlicher Empfang in Audur’s Salt Eldhús Kochschule in Reykjavik: Wir nehmen uns Zeit für das gegenseitige Kennenlernen und unterhalten uns in unbekümmerter Weise über Gott & die Welt (& Essen, natürlich) … herrlich.

 

... as birds of a feather do flock together, or so they say: See you next time for a great "Local & Focal" cooking experience, dear Audur!

… Gleich & Gleich gesellt sich nun mal gerne, wie es so schön heißt: Bis zum nächsten Mal beim “Local & Focal” Kochkurs, liebe Audur!

 

“Creative Iceland”: Búrið ist DAS Paradies für Käseliebhaber & Freunde isländischer Delikatessen in Reykjavik!

“Komm, ich stell’ Dir Eirny vor!” Freudestrahlend weist mir Nicolas den Weg entlang des Hafengeländes von Reykjavik. Ganz in der Nähe des “Maritime Museum” befinden sich zahlreiche vormalige Hafengebäude, die nun als Büro- bzw. Verkaufsflächen dienen. Eine davon beherbergt Eirny’s Käse- & Delikatessenladen, sie selbst empfängt uns an diesem Novembermorgen voller Elan: “Nächstes Wochenende findet der große Käsemarkt mit über 50 Produzenten statt! Zuletzt hatten wir über 30.000 Besucher – immerhin ein knappes Zehntel der isländischen Bevölkerung!”, verrät sie uns mit Stolz in der Stimme. Darüber hinaus organisieren Eirny und ihr Team regelmäßig stattfindende “Icelandic Cheese & Skyr Masterclasses” für Einheimische sowie für Besucher. Bei der darauffolgenden Käseverkostung bin ich gleich versucht, jede der isländischen Käsesorten einzupackend und mitzunehmen: Was ist dieser Käse hier doch cremig und ausgezeichnet im Geschmack!

"Want to ... ?" YES, please!

“Wollt Ihr mehr über isländischen Skyr & Käse lernen?” OH JA bitte! Burid ist die richtige Adresse für alle Käsefans in Reykjavik!

 

Besides cheese, the delicatessen shop features lots of different produce all sourced from local farmers around the country.

Abgesehen von der Käsetheke beherbergt dieser Laden jede Menge liebevoll zubereiteter isländischer Delikatessen aus dem ganzen Land.

 

As a first, I am offered to try this deliciously creamy, intensely-flavoured "Korkur" cheese made from Icelandic cow milk.

Wir beginnen mit der Verkostung des typischen, isländischen “Korkur” Käse, welcher wie alle isländischen Käsesorten aus Kuhmilch gewonnen wird.

 

Really love that taste !!

Der Geschmack dieses Käse ist echt vorzüglich !!

 

And guess what (a surprise)! They even have blue cheese coated in Port wine here - the perfect marriage of northern & southern gourmet style, I'd say. :D

Und stellt Euch vor: Dieser isländische Blauschimmelkäse ist doch tatsächlich von einem Hauch Portwein umgeben … was für eine schöne Verbindung nordischen & südländischen Geschmackserlebnisses. :D

 

“Creative Iceland”: “Mehr als die Hälfte aller Isländer bekennt sich zum Glauben an übernatürliche Kräfte, oder Elfen. Das ist ein Vielfaches, gemessen an anderen westlichen Kulturen!”

Magnús ist einfach ein begnadeter Geschichtenerzähler. Und selbst wenn Ihr nichts von dem glaubt, was er erzählt – und als Präsident der Vereinigung für Paranormale Aktivitäten Islands hat er jede Menge zu erzählen, glaubt mir! – dann müsst ihr ihn in seiner Reykjavik Elf School dennoch unbedingt besuchen kommen. Warum? Darum. Er erzählt so gut Geschichten, es ist unglaublich. Wir sind komplett gefesselt, die Stunden vergehen wie Minuten, Momentaufnahmen aus einer anderen Zeit als er von den vielen Zeugen aus ganz Island berichtet, die Elfen und Naturgeistern ihr Leben und ihre Gesundheit verdanken. Aktuell arbeitet er daran, ein Museum für die Geschichten über die Elfen & Naturgeister Islands zu gründen. “Man muss den Zeugen nur ganz genau zuhören, ihre Erzählungen wieder und wieder auf Band aufnehmen, und vergleichen: Stimmen alle Details? Kann es sich um eine wahre Geschichte handeln? Was machen wir aus den vielen übernatürlichen, unerklärlichen Dingen in dieser Welt? Hier, dieser Topf zum Beispiel: Er gehört definitiv nicht uns, sondern wurde jemandem von einer Elfendame überreicht. Ein Geschenk. Faszinierend, oder?”

Arriving at the Elf School, I have absolutely no concept (yet) as to what to expect ...

Bei meiner Ankunft in der Reykjavik Elf School, habe ich keinerlei Ahnung was mich gleich erwarten wird …

 

... clearly, the food served here in the form of these pancakes with whipped cream (what the Icelanders consider "afternoon tea"!) is very good ...

… abgesehen von dem guten “afternoon tea” hier, den die Isländer so gerne servieren: Hauchdünne Palatschinken gefüllt mit – Schlagobers! “Es ist kalt hier”, lautet die knappe Antwort auf so viele Kalorien … super!

 

... and so is the storytelling, as the daylight fades and the magic grows, exemplified by this pot that according to Magnús is the fruit of an offering from another dimension. Fascinating, ever so fascinating !!! I am thrilled. :D

… und so geht es weiter hier an der Elfenschule, das Tageslicht schwindet, die Intensität der Geschichten nimmt zu, wir sind Magnús und seinen Fähigkeiten “ausgeliefert” und hören einfach nur mehr völlig fasziniert zu. Der Topf einer Elfendame! :D

 

Thank you so much, dear Magnús & all our students, for listening, sharing & telling stories! We are now official Elf students complete with diplomas of the Elf School of Iceland - yay!

Zu guter Letzt gibt es Zeugnisse: Wir haben erfolgreich an einer Vorlesung an Islands Elfenschule in Reykjavik teilgenommen! Ein großartiges Reiseerlebnis der anderen Art, meint Ihr nicht auch?

 

“Creative Iceland”: Sprache & Kultur werden an der “Tin Can Factory” mit viel Liebe von Gígja Svavarsdóttir zubereitet & serviert!

Gígja und ich können uns kaum voneinander trennen. So geht es mir mit all den kreativen Begegnungen hier in Island. Isländer sind einfach so nette und heitere Menschen. Offen. Freundlich. Clever. Und so hilfsbereit und herzlich. Jedes Mal, da ich noch mehr Wissen, Verständnis & kleine Souvenirs von ihnen erhalte, bin ich versucht zu sagen, “Ihr müsst mich noch mal in Österreich besuchen kommen! Bitte! Ich möchte Euch wirklich in derselben Leidenschaft & Begeisterung zeigen, was unsere Wein- & Gastronomieszene so alles zu bieten hat …” Und so schaffen wir die berühmt-berüchtigten Verbindungen. Ich weiß schon heute, dass ich eines Tages hierher zurückkehren werde, um all die spannenden Legenden & Geschichten aufzuspüren, die dieses gewaltige Land in seinem Innersten & Äußersten zu bieten hat. Und wer weiß, vielleicht treffe ich dabei auch auf das eine oder andere Elfenvolk? Island geht einfach durch und durch. Das Essen, die Menschen, die Sprache, die Kultur: “Ich hoffe, es wird einmal Studien geben die erforschen, wieso wir immer wieder zurückkehren”, sagt Gígja da mit einem Lächeln auf den Lippen. “Wir reisen viel und sind alle weltoffen, doch letztendlich kehren die allermeisten von uns wieder in die Heimat zurück, einfach um sich Familie und anderen Traditionen zu widmen. Es ist, als ob wir uns diesem Flecken Erde verpflichtet fühlen. Und genau das ist das Schöne hier.”

Gígja makes a point of welcoming Nicolas & me at her charming "Tin Can Factory" Language School & Culture Centre here in Reykjavik.

Gígja heißt Nicolas & mich in ihrer charmanten Sprachschule & Kulturzentrum “Tin Can Factory” hier in Reykjavik auf das Herzlichste willkommen.

 

After learning some Icelandic words & history from her, we go right to the practical side of cultural immersion - the preparation of food, that is ...!

Nachdem wir einige isländische Wörter und noch mehr zur Geschichte und Tradition des Landes erfahren haben, geht es “ans Eingemachte” – der Zubereitung köstlicher isländischer Snacks …!

 

And what food there is: Roast lamb ham served on buttered mountain herb bread from Iceland, both unique tastes I have never even imagined, let alone experienced before!

… wie beispielsweise diesem geräucherten Lammschinken, welcher auf mit viel Butter bestrichenem Brot serviert wird!

 

Beautiful pâté with local berry gelée ...

Dazu passend gibt es Pâté mit einem Gelee aus heimischen Beeren …

 

... ahead of making my own, very thin Icelandic pancakes for "afternoon tea"!

… bevor ich selbst angehalten bin, die berühmten hauchdünnen Palatschinken zu kreieren, die die Isländer für ihren “afternoon tea” so sehr schätzen!

 

What a happy time here at the Tin Can Factory Language School & Cultural Centre: Thank you so much for this afternoon together, dear Gígja! Make sure to come here in order to get the full dose of intercultural experience while travelling to Reykjavik and Iceland!

Was für ein toller Nachmittag hier an der Sprachschule & am Kulturzentrum “Tin Can Factory” – vielen Dank für Deinen herzlichen Empfang, liebe Gígja! Hier sollte jeder vorbeischauen, der ein bisschen tiefer in die Sprache und in das Kulturverständnis Islands eintauchen möchte – gastronomisch wie historisch-kulturell.

 

Näheres zu den kreativen Entdeckungsreisen in Island findet Ihr übrigens auf der Website von Creative Icelandwww.creativeiceland.is! Es lohnt sich, dort vorbei zu surfen und Euch Ideen & Inspiration für die nächste Reise nach Island zu holen. Weitere Anregungen liefern Euch diese köstlichen Fotos meiner Kreativ-Reise nach Reykjavik:

 

Hinweis: Ich wurde von Nicolas Barreiro & seinem Team eingeladen, einige der Workshops & Aktivitäten von Creative Iceland im Rahmen meiner Islandreise kennen zu lernen. Alle Meinungen sind meine eigenen.

Written by Elena

Elena writes about creative destinations, shares her personal travel stories and brings inspiring photography & interesting news updates home to you. Her mission is: "Continue to be amazed at this world, one creative travel experience at a time."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
#WTM2014: Reiseblogger & Kreativ-Reisen am World Travel Market in London
#InspiredByIceland: Der absolute Road Trip im Westen Islands.

0 Comments

Leave a Reply


Menu Title