ende
ende
menu

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Sechssprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

Das Jahr meines Lebens: Unterwegs in Aotearoa Neuseeland. Heute für Euch: Die ersten Wochen bei den Kiwis!

Rugbymatch. Autokauf. Kayaktour. Meine neue Heimat rund um den idyllischen kleinen Küstenort Motueka am Tor zu Neuseelands berühmtem Abel Tasman National Park lässt nicht viel zu wünschen übrig. Die ersten Tage nach meiner Ankunft in Auckland sowie die Weiterreise über die Nordinsel nach Süden sind geschafft, doch die “innere Aufregung” lässt auch während der darauffolgenden Wochen nicht nach.

Aktuell lese ich gerade ein Reisebuch The Adventure Traveler’s Handbook” aus der Serie “The Traveler’s Handbooks” von Nellie Huang. Diese junge Frau schreibt mutig und kühn davon, innere wie äußere Reiseabenteuer in der großen weiten Welt zu bestehen. Sie spricht mir wahrlich aus dem Herzen, wenn sie schreibt: “Ultimately, adventure is a state of mind more than anything else. It is about believing in yourself and having the faith to achieve something you want.”

Glück, das: Ankommen an einem der schönsten Strände, die man in seinem  bisherigen Leben je gesehen hat, dort alleine und still die Welt in sich aufnehmen - was kann es Größeres geben in jenem Moment?

Glück, das: Ankommen an einem der schönsten Strände, die man in seinem bisherigen Leben je gesehen hat, dort alleine und still die Welt in sich aufnehmen – was kann es Größeres geben in jenem Moment?

Abenteuer, das: Auch das zählte für mich zu den ersten großen Abenteuern im Land der Kiwis - hier wird die Sportkultur des berühmten Rugby mit einreitenden Pferden zelebriert. Cool!

Abenteuer, das: Hier wird die Sportkultur des berühmten Rugby mit wild einreitenden, etwas mittelalterlich anmutenden Pferden zelebriert. Für meine ersten Tage auf der Südinsel … Cool!

Stolz, der: Geschafft! Um fast schon läppische $800 NZ Dollar (umgerechnet etwa € 400,-) bin ich neue Besitzerin dieses zum damaligen Zeitpunkt 21 Jahre alten Honda Civic. In all der Zeit in Neuseeland sollte mir dieses Auto nie mehr von der Seite weichen oder mich gar im Stich lassen. Ich LIEBE es & die Erinnerung an die unzähligen bestandenen Roadtrips together …!

Stolz, der: Geschafft! Um fast schon läppische $800 NZ Dollar (umgerechnet etwa € 400,-) bin ich neue Besitzerin dieses zum damaligen Zeitpunkt 21 Jahre alten Honda Civic. In all der Zeit in Neuseeland sollte mir dieses Auto nie mehr von der Seite weichen oder mich gar im Stich lassen. Ich LIEBE es & die Erinnerung an unsere unzähligen bestandenen Roadtrips together …!

 

Und da geht es auch schon los. In Neuseeland ist ja Linksverkehr! Und Kayaken, wie ich oben so salopp schreibe, war ich doch eigentlich auch noch nie?

“Push the boundaries you never thought you had …” – oder wie war das mit dem Abenteuer noch mal? Naja. Augen zu und durch, oder: Die Kraft der positiven Gedanken. Und schließlich ist man in Neuseeland niemals allein. Die Hilfsbereitschaft dieser Menschen nahm während meiner gesamten Zeit “down under” Formen & Dimensionen an, die mich noch heute beispielhaft begleiten (Stichwort Couchsurfing, offene Türen & Ohren, es “logisch finden, andere zu unterstützen” und sich “einfach Zeit zu nehmen für jemanden’s Anliegen”). Vom Autokauf über die Reiseplanung oder einfach nur die Einladung zum gemeinsamen Barbecue an einem lauen Sommerabend: Ich konnte stets auf Menschen rund um mich zählen, obwohl mich diese (noch) nicht oder nur flüchtig kannten.

Mein allererster Kayaktrip war einfach wundervoll. Nie werde ich die glasklaren, türkisblauen Buchten vor der Küste des Abel Tasman National Park vergessen … wow.

Mein allererster Kayaktrip war einfach wundervoll. Nie werde ich die glasklaren, türkisblauen Buchten vor der Küste des Abel Tasman National Park vergessen …

 

Schließlich war es auch mit Denise & Crispin Raymond von Creative Tourism New Zealand so. Als eines der charmantesten und liebenswertesten Paare, die mir je begegnet sind, sind die beiden vor über zehn Jahren aus Europa nach Neuseeland ausgewandert und haben, dank ihrer Reiseleidenschaft und ihres Marketing-Know-Hows, die Plattform “Creative Tourism New Zealand” gegründet. Mich einfach so einzuladen, eine Zeitlang bei ihnen zu leben, sie in ihrer Arbeit zu unterstützen und mich wie ein Teil ihrer Familie zu behandeln, ist alleine schon ein starkes Stück. Was sie mir damit aber für meine weitere berufliche Laufbahn sowie mein privates Lebens- und Reiseglück ermöglicht haben, das begreife ich (zum guten Teil) erst heute. Und über all das würden sie wahrscheinlich heute noch, ganz in Kiwi-Freundschafts-Manier, lächeln und sagen, “Why, of course, this is just what you do.

Könnt Ihr Euch vorstellen, auf so einem Anwesen zu leben? Mitten in der Natur, einfach glücklich, rund 20 Minuten mit dem Auto in die nächste Kleinstadt? Als ich die Monate bei Denise & Crispin Raymond verbrachte, war ich jeden Moment beeindruckt von dem Traum, den sich die beiden verwirklicht hatten.

Könnt Ihr Euch vorstellen, auf so einem Anwesen zu leben? Mitten in der Natur, einfach glücklich, rund 20 Minuten mit dem Auto in die nächste Kleinstadt? Als ich die Monate bei Denise & Crispin Raymond verbrachte, war ich jeden Moment beeindruckt von dem Traum, den sich die beiden verwirklicht hatten.

Welcome to … The Office! Hier saßen Denise & ich viele Stunden an der kreativen Arbeit zur Weiterentwicklung von Creative Tourism New Zealand.

Welcome to … The Office! Hier saßen Denise & ich viele Stunden an der kreativen Arbeit zur Weiterentwicklung von Creative Tourism New Zealand.

Etwas weiter "unten" in Motueka lassen wir "die Kirche im Dorf": New World sieht alles ein bisschen, äh, anders aus.

Etwas weiter “unten” in Motueka lassen wir “die Kirche im Dorf”: New World sieht alles ein bisschen, äh, anders aus.

Hm. … Manche der neuen Anblicke finde ich ehrlich gesagt gar nicht so schlecht … ;)

Hm. … Manche der neuen Anblicke finde ich ehrlich gesagt gar nicht so schlecht … ;)

Und wieder lockt … einer der schönsten Sonnenuntergänge des Landes. Oder habe ich das schon mal gesagt?

Und wieder lockt … einer der schönsten Sonnenuntergänge des Landes. Oder habe ich das schon mal gesagt, in einem anderen Artikel dieser Reisekolumne hier?

 

Der Abel Tasman National Park sowie Golden Bay, beides Top-Reiseziele in Neuseeland, liegen in der neuen Heimat monatelang direkt vor meiner Nase. Glück, was willst Du mehr?

Nichts.

Crispin hat mein Auto “NiftyEllie” getauft, das Nummernschild NE 5920 hat ihn dazu veranlasst. Ich finde das klasse und cruise nach wenigen Tagen Übung wie ein “alter Profi” im Linksverkehr über die Straßen. (Dass diese wenig befahren sind und der Verkehr in Neuseeland überhaupt sehr überschaubar bleibt, hilft!). Mein neues Auto ist zum damaligen Zeitpunkt fast so alt wie ich selbst – eine Tatsache, die mich überaus fasziniert, zumal ich “verwöhnt aufgewachsene Mitteleuropäerin” solch alte Autos außer auf Cuba bestimmt noch nie selbst gefahren bin. Damit brumme ich nach Papas Automatik mal im dritten Gang über den Hügel zum Abel Tasman National Park und nach Takaka, dem “heimlichen Zentrum” Golden Bays. Welch wunderbare Menschen ich dort später im Jahr noch so kennen lernen sollte, das verrate ich Euch schon bald: Golden Bay, (m)ein persönlicher Geheimtipp für Neuseeland-Reisen! Seht Euch das mal an.

Auf geht's zum Kayakausflug: Wir haben ein Package "morgens an der Küste kayaken, nachmittags über den Küstenwanderweg retour" gebucht. Eine super Kombination, die ich Euch für einen Tagesbesuch des Nationalpark wirklich empfehlen kann.

Auf geht’s zum Kayakausflug: Wir haben ein Package “morgens an der Küste kayaken, nachmittags über den Küstenwanderweg retour” gebucht. Eine super Kombination, die ich Euch für einen Tagesbesuch des Abel Tasman Nationalpark wirklich empfehlen kann.

Von atemberaubenden Buchten ...

Von atemberaubenden Buchten wie im Paradies …

… hin zu glasklarem Wasser für die Abkühlung ...

… hin zu glasklarem Wasser für die Abkühlung …

… bis zur Gelegenheit, im Hinterland auf abenteuerliche Reitgesellschaften zu treffen: Das Gebiet im & um den Abel Tasman National Park ist wahrlich eine Freude.

… bis zur Gelegenheit, im Hinterland auf abenteuerliche Reitgesellschaften zu treffen: Das Gebiet im & um den Abel Tasman National Park ist wahrlich eine Freude.

 

Weit ausladende Farnwälder spenden Schatten, Pupu Springs bieten eine der natürlich-sprudelnsten Trinkwasser-Quellen des Landes und die Lichtspiele des Sonnenhimmels tanzen auf der Haut von Papatuanuku, oder “Mutter Erde”, wie die Maori ihr Land nennen. Die Schöpfungsgeschichte rund um Papatuanuku (“Earth Mother”) & Rangi (“Sky Father”) ist eine ebenso einzigartige wie berührende. Vielleicht erzähle ich sie Euch mal. Schließlich bietet die Reisekolumne hier ja noch viel Platz zum Erzählen und Entführen … !

Pupu Springs: Direkt aus der Erde sprudelt hier eines der reinsten Trinkwasservorkommen des Landes. Zu finden: Ganz in der Nähe der Stadt Takaka, auf dem Weg nach Golden Bay, Südinsel.

Pupu Springs: Direkt aus der Erde sprudelt hier eines der reinsten Trinkwasservorkommen des Landes. Zu finden: Ganz in der Nähe der Stadt Takaka, auf dem Weg nach Golden Bay, Südinsel.

Ich liebe die Lichtspiele auf der Landschaft Neuseelands ...

Ich liebe die Lichtspiele der untergehenden Sonne auf der Landschaft Neuseelands …

… und noch mehr die der typischen Farne: Groß und mächtig thronen die gewaltigen Baumfarne in Neuseelands Wäldern und an den Küstenabschnitten des Abel Tasman National Park.

… und noch mehr die der typischen Farne: Groß und mächtig thronen die gewaltigen Baumfarne in Neuseelands Wäldern und an den Küstenabschnitten des Abel Tasman National Park.

Written by Elena

Elena writes about creative destinations, shares her personal travel stories and brings inspiring photography & interesting news updates home to you. Her mission is: "Continue to be amazed at this world, one creative travel experience at a time."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
Das Jahr meines Lebens: Unterwegs in Aotearoa Neuseeland. Heute für Euch: Reise über die Nordinsel
Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate

1 Comment

  1. Das Jahr meines Lebens: Unterwegs in Aotearoa Neuseeland. Heute für Euch: Die ersten "Kreativ-Reisen"! - Elena Paschinger Creativelena | Reise-Blog, Sprachen, Übersetzungen, Tourismus-Beratung, PR & Social Media | Elena Paschinger

    […] Wie es bei den Kiwis eben ist. Der erfrischende und relaxte Lebensstil “down under” beginnt schon nach wenigen Wochen auf mich abzufärben. Stephan Gilberg & Maureen Harte sind zwei echte Charaktere. Und die ersten beiden, die ich im […]

    Reply

Leave a Reply


Menu Title