ende
ende
menu

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Sechssprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

Die Sterne am Wein-Himmel von Mendoza

Als ich von meiner Einladung zum Festival Nacional De La Vendimia 2013 – Argentiniens größtem jährlich stattfindenden Weinfest in der Weinstadt Mendoza – erfahre, kann ich mein Glück zunächst kaum fassen. Vier Tage Besuche von Weingütern & Verkostungen erstklassiger Weine, roter Teppich für die Parade der „Winzerköniginnen & eine Einladung zum großartigen Abschlusskonzert des Erntedankfestes der gesamten Provinz Mendoza: Zusammen mit 60 weiteren Fernsehjournalisten, internationalen Pressevertretern und Bloggern aus 10 Ländern in Südamerika und Europa werden wir Anfang März auf warmherzige, argentinische Art und Weise nach Strich und Faden verwöhnt –„a cuerpo de rey“ wie man im Spanischen sagen würde.

Weinsamer Empfang: Bodegas Cheval Des Andes & Renacer

Ein Schild mit meinem Namen, eine luxuriöse schwarze Limousine und mein ganz persönlicher Chauffeur am Flughafen: Als Rucksackreisende könnte ich mich an diese Art Empfang gewöhnen 😉 . Zum Einstieg in die Weinhauptstadt Argentiniens, Mendoza, besuchen wir noch am selben Tag meiner Ankunft zwei exklusive Weingüter am Fuße der Cordillera de los Andes: Cheval Des Andes und Bodega Renacer. Hier heißen uns die entsprechenden Besitzer mitsamt ihrem professionellen Team zu einer exquisiten Weinverkostung samt Tapas und dem berühmten argentinischen „Asado“ (Grillfleisch) willkommen. Das Ambiente: Very much New World – große Gärten, endlos erscheinende Weingartenzeilen, riesige Empfangshallen, modernste Technologie. Frei nach dem Motto: „Was kostet die Welt?“ wird hier unterhalten, geboten und auf exzellentem Niveau Wein verkostet. Was für ein Erlebnis: Für mich als Weinreisende aus den Weinregionen Österreichs der reinste Himmel auf Erden!

Im Weingut Renacer ("Wiedergeburt") werden wir mit köstlichen Speisen des Hauses empfangen - ganz im Sinne einer echten "Hauerjause" ;)

Im Weingut Renacer (“Wiedergeburt”) werden wir mit köstlichen Speisen des Hauses empfangen – ganz im Sinne einer echten argentinischen “Hauerjause” ;)

Unterhaltung vom Feinsten: Der Besitzer des Weinguts Renacer stammt ursprünglich aus Chile und erzählt uns alles Wissenswerte zu seiner "kleine, aber feinen Qualitätswein-Produktion".

Unterhaltung vom Feinsten: Der Besitzer des Weinguts Renacer stammt ursprünglich aus Chile und erzählt uns alles Wissenswerte zu seiner “kleine, aber feinen Qualitätswein-Produktion”.

Gemütlich lassen wir den ersten Abend unserer Blogger- und Pressegruppe am Weingut Renacer mit Musik & Grillend ausklingen ...

Gemütlich lassen wir den ersten Abend unserer Blogger- und Pressegruppe am Weingut Renacer mit Musik & Grillend ausklingen …

Bodegas Atamisque, Trapiche & Las Marujitas: Ein Hofstaat, eine Geschichte und ein Traum

An den darauffolgenden drei Tagen in Mendoza besuchen wir erneut drei erstklassige Weingüter der Region Mendoza, komplett mit Tango-Darbietungen, Ausritten & Olivenöl-Verkostungen. Wo hier die Arbeit beginnt und das Vergnügen endet, ist schwer zu sagen. Die Menschen sind unglaublich freundlich und bemüht, die Stimmung und der Austausch innerhalb unserer Presse- und Blogger-Truppe vom Feinsten und ich beobachte den Ablauf auch aus der Sicht einer professionellen Organisation – mit lateinamerikanischem Hang zu (stundenlangen) Verspätungen wenngleich stets bemühter Freundlichkeit:
„Es ist halt so.“ 😀 Ein wahres Vergnügen ist es in jedem Fall, während dieser Tage nicht alles selbst organisieren zu müssen. Ich genieße es in vollsten Zügen!

Erstes Gruppenfoto: Vor dem Ausritt auf dem weitläufigen Anwesen des Weingut Atamisque.

Erstes Gruppenfoto: Vor dem Ausritt auf dem weitläufigen Anwesen des Weingut Atamisque.

Gegessen wird hier wirklich überall ausgezeichnet: Auf den Weingütern Mendozas fehlt es an nichts ...

Gegessen wird hier wirklich überall ausgezeichnet: Auf den Weingütern Mendozas fehlt es an nichts …

 

Im Weingut Atamisque einer belgischen Familie, die auf ca. 1.000 Hektar Weinproduktion, Obstplantagen und Aktivitäten wie Wandern, Kayaken, Radfahren, Golf oder Reiten vereinen, kommen wir in Genuss eines Ausrittes über das mächtige Familienanwesen, das in Form eines wahren „Hofstaat-Unternehmens“ organisiert ist – so groß und mächtig kommt mir das Anwesen vor.

Unser Anführer hoch zu Ross entführt uns in entlegene Winkel und hinauf auf die Hügel der Landschaft des Weingutes: Ein kleines Königreich inmitten der Weinlandschaft Mendozas.

Unser Anführer hoch zu Ross entführt uns in entlegene Winkel und hinauf auf die Hügel der Landschaft des Weingutes: Ein kleines Königreich inmitten der Weinlandschaft Mendozas.

Im Rahmen unserer Einladung verkosten wir die verschiedenen, typischen Linien des Weinguts, von Reserve bis hin zu jungen, fruchtigen Weißweinen.

Im Rahmen unserer Einladung verkosten wir die verschiedenen, typischen Linien des Weinguts, von Malbec bis hin zu jungen, fruchtigen Weißweinen.

Zur formellen Eröffnung eines Neubaus des erst acht Jahre alten Weingutes sind zahlreiche nationale und internationale Gäste / VIPs geladen .. so auch wir!

Zur formellen Eröffnung eines Neubaus des erst acht Jahre alten Weingutes sind zahlreiche nationale und internationale Gäste / VIPs geladen .. so auch wir!

 

Weiters sind wir zu Besuch im geschichtsträchtigen Weingut Trapiche, welches auf über 130 Jahre Siedlungsgeschichte zurückblicken kann und als erstes Unternehmen schon 1883 eine Zugverbindung nach Buenos Aires besaß. Das Weingut wird biodynamisch bewirtschaftet (als eines von vier in ganz Argentinien) und baut auf nahezu 1.000 Hektar Wein an: bis zu 35 Millionen Liter Wein pro Jahr !!! Dimensionen, die meine Vorstellungskraft sprengen: Zuhause kann man bei Weingütern mit 25 Hektar bereits von einer mittleren Größe sprechen …

Der Malbec mundet hier ganz besonders, aber auch der Weißwein - Torrontés - kann sich sehen lassen: Genüssliche Weinverkostung am Weingut Trapiche, einem der ältesten von ganz Mendoza.

Der Malbec mundet hier ganz besonders, aber auch der Weißwein – Torrontés – kann sich sehen lassen: Genüssliche Weinverkostung am Weingut Trapiche, einem der ältesten von ganz Mendoza.

Meiner Kollegin schmeckt vor allem der Rotwein hier ausgezeichnet!!

Meiner Blogger-Kollegin aus Japan schmeckt vor allem der Rotwein hier ausgezeichnet!!

Fisch-Risotto & kleine Hamburger gefüllt mit süßen Paradeisern und Asado-Grillfleisch mit getrockneten Zwetschken munden in diesem Garten hervorragend ...

Fisch-Risotto & kleine Hamburger gefüllt mit süßen Paradeisern und Asado-Grillfleisch mit getrockneten Zwetschken munden in diesem Garten hervorragend …

Blick auf die Bodega Trapiche mit ihrer alten Eisenbahnlinie. Foto: Bodega Trapiche

Blick auf die Bodega Trapiche mit ihrer alten Eisenbahnlinie. Foto: Bodega Trapiche

 

Zu guter Letzt sind wir noch bei „Las Marujitas“ eingeladen, einem Familienunternehmen das Olivenölproduktion, Weinbau, traumhafte Gästezimmer und ein erstklassiges Gourmet-Restaurant betreibt. Das Familienhaus inmitten des Anwesens gehörte einst einer der ersten Gründerfamilien Mendozas im Jahr 1865 und wurde behutsam renoviert. Alles lädt hier zu Entspannung und Genuss ein, jeden Morgen, verrät uns der Besitzer, wird gemeinsam mit allen Mitarbeitern eine Stunde lang meditiert. Spannendes Konzept – Für individuellen Genuss allemal eine Reise wert!

Zu Fuß erkunden wir einen Teil des Anwesens "Las Marujitas" und erhalten in dieser Bar köstlichen Sekt und kleine Häppchen!

Zu Fuß erkunden wir einen Teil des Anwesens “Las Marujitas” und erhalten in dieser Bar köstlichen Sekt und kleine Häppchen!

Der Hausherr Fernan unterhält uns mit seiner spannenden Familiengeschichte zu den Werten und der Philosophie des Anwesens "Las Marujitas".

Der Hausherr Fernan unterhält uns mit seiner spannenden Familiengeschichte zu den Werten und der Philosophie des Anwesens “Las Marujitas”.

Das Haus der Familie hält einige spannende, historische Details bereit und ist schon aus geschichtlicher Sicht einen Besuch wert.

Das Haus der Familie hält einige spannende, historische Details bereit und ist schon aus geschichtlicher Sicht einen Besuch wert.

 

Wir genießen die Stimmung einer unterhaltsamen Olivenöl-Verkostung, köstlichen Produkten aus eigenem Anbau (Oliven, Tomaten, Gemüse …) sowie hervorragenden Weinen, bevor wir zum Ende unserer viertägigen Reise in Mendoza Abschied von einander nehmen – nicht jedoch, ohne Euch hier noch drei wirklich interessante Blogger vorzustellen. Aldana & Dino betreiben von Buenos Aires aus „Magia En El Camino“ und „zaubern sich“ durch die Welt: Als professioneller Zauberer unterhält und dokumentiert Dino Kinderlachen auf der ganzen Welt, seine Frau Aldana filmt, schreibt und ist Autorin zahlreicher Kinderbücher: www.magiaenelcamino.com.ar. Lucina alias „Mochila Cult“ (Rucksack-Kult) ist als Kind argentinischer Eltern in Brasilien groß geworden und schreibt in portugiesischer Sprache über ihre Reiseabenteuer, zudem hat sie tolle Videos auf ihrer Seite. Vorbeischauen, auf den Blogs wie auf den Weingütern Mendozas, lohnt sich!

So eine Olivenöl-Verkostung macht Spaß: Zuerst erwärmen wir das Öl in diesen speziellen Verkostungsbechern auf ca. 28 Grad, damit sich die Aromen für Nase & Gaumen voll entfalten können.

So eine Olivenöl-Verkostung macht Spaß: Zuerst erwärmen wir das Öl in diesen speziellen Verkostungsbechern auf ca. 28 Grad, damit sich die Aromen für Nase & Gaumen voll entfalten können.

Als Gruppe, die in vier Tagen viel erlebt hat, genießen wir unsere letzten Stunden in der wunderschönen Atmosphäre von "Las Marujitas" gemeinsam.

Als Gruppe, die in vier Tagen viel erlebt hat, genießen wir unsere letzten Stunden in der wunderschönen Atmosphäre von “Las Marujitas” gemeinsam.

Diese Vorspeise mit sonnengereiften Tomaten und köstlichem Oliven-Chutney kann sich wirklich sehen lassen ... Toller Geschmack der auf der Zunge zergeht!

Diese Vorspeise mit sonnengereiften Tomaten und köstlichem Oliven-Chutney kann sich wirklich sehen lassen … Toller Geschmack der auf der Zunge zergeht!

Das Highlight ganz zum Schluß: Cremiges Eis mit hausgemachtem Olivenöl und Pfeffer ... eine geschmacklich gelungene Kreation, wenn auch nicht jedermanns Sache!

Das Highlight ganz zum Schluß: Cremiges Eis mit hausgemachtem Olivenöl und Pfeffer … eine geschmacklich gelungene Kreation, wenn auch nicht jedermanns Sache!

Hinweis: Ich wurde von der Stadt & Tourismusmarketing Mendoza eingeladen, das jährliche Weinherbst-Festival sowie sämtliche Weingüter der Region zu besichtigen: Vielen Dank an alle Beteiligten an dieser Stelle für die Unterstützung! Alle Meinungen sind meine eigenen.

Written by Elena

Elena writes about creative destinations, shares her personal travel stories and brings inspiring photography & interesting news updates home to you. Her mission is: "Continue to be amazed at this world, one creative travel experience at a time."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
The Kings of Summer
Neues aus Argentinien: Winzerkönigin & Weintheater in Mendoza

9 Comments

  1. Hermann Paschinger

    Diese Reise klingt wirklich phantastisch – Da wäre ich auch gern gewesen!

    Reply
  2. Veronika

    wenn du von mendoza auch unterkunftmaessig was weisst ! lass es mich bitte wissen 🙂 oder warst du direkt auf dem weingut einquatiert ?da will ich auch hin :-)als richtige weinviertlerin sollte ich dass chon kennen..

    Reply
  3. Elena

    Auf jeden Fall!

    Während unserer Reise waren wir direkt im Hotel Esplendor einquartiert, das etwas außerhalb von Mendoza in naher Reichweite zu den Weingütern liegt! In “Las Marujitas” kannst Du beispielsweise direkt übernachten (wirklich sehr schöne Zimmer!) das kann ich Dir wirklich empfehlen.

    Auf jeden Fall solltest Du als richtige Weinviertlerin Deinen nächsten Besuch in Mendoza einplanen … 😀 schöne Grüße aus Salta und bis bald !!

    Reply
  4. Daniela

    Na das klingt doch perfekt, der gute Wein, die Sonne und Argentinien … sehr schöne in Szene gesetzt.
    LG Dani

    Reply
  5. Elena

    Danke, Daniela!

    Unsere Reise war wirklich atemberaubend und die einzelnen Weingüter möchte ich zu einem späteren Zeitpunkt auf jeden Fall erneut mit Familie & Freunden bereisen … kann wirklich jedes einzelne bestens empfehlen, der Wein ist einfach nur himmlisch hier 😀

    Reply
  6. Im hohen Norden Argentiniens: Salta für einen Tag » Creativelena | Reise-Blog, Sprachen, Übersetzungen, Tourismus-Beratung, PR & Social Media | Elena Paschinger

    […] zum Beispiel nach langen Tagen am Mendoza Wine Festival oder intensiven Besuchen der Weingüter der Region. Ausschlafen, in den Tag hinein leben, keine Uhr tragen und nach dem Hungergefühl essen gehen: […]

    Reply
  7. Weinreise im Weinviertel: Das Weingut Hagn in Mailberg » Creativelena | Reise-Blog, Sprachen, Übersetzungen, Tourismus-Beratung, PR & Social Media | Elena Paschinger

    […] weiter, die besten Wein-Reisetipps für Euch zu recherchieren – in Österreich wie im Ausland. Hier in Niederösterreich, meinem Heimat-Bundesland mit der weitaus größten Rebfläche in ganz […]

    Reply
  8. #RadSüden im Heilbronner Land: Besen, Bikes & Bunte Farbenpracht » Creativelena | Reise-Blog, Sprachen, Übersetzungen, Tourismus-Beratung, PR & Social Media | Elena Paschinger

    […] je “grantige Menschen” getroffen – allen, egal ob in Südafrika, Neuseeland oder Argentinien, ist eines gemein: Freude. Fröhlichkeit. Lebenslust. Gute Unterhaltung. Und die Liebe zum Wein. […]

    Reply
  9. Heute vor einem Jahr bin ich nach Südamerika. Fernweh?! Besucht meinen Reisevortrag am 28. Februar 2014! - Elena Paschinger Creativelena | Reise-Blog, Sprachen, Übersetzungen, Tourismus-Beratung, PR & Social Media | Elena Paschinger

    […] der Welt” an der Südspitze Argentiniens, so schnell nicht vergessen … Dazu reiche ich Euch die besten Rotweine Mendozas und nehme Euch mit auf das jährliche Weinfestival mitsamt der Kür zur […]

    Reply

Leave a Reply


Menu Title