ende
ende
menu

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Sechssprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

Eine Entdeckungsreise durch Portugal: Douro und Serra da Estrela Teil III

Man stelle sich vor: Eine Mischung aus Toskana und Wachau. Sanfte Hügel, Weinberge, Olivenhaine und Orangenbäume. In der Mitte der tiefgrüne Fluss Douro. Diese verträumte Gegend bietet die idealen Bedingungen für die Produktion des berühmten Portweins. In der Region um den Douro werden Köstlichkeiten aller Art hergestellt. Nicht nur Weinliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten: Gourmets aller Art begegnet hier eine Vielzahl geschmackvoller Köstlichkeiten, wie beispielsweise Käse, Mandeln, Oliven oder Orangen.

Vor kurzem war übrigens auch Elena zu Gast in dieser beeindruckenden UNESCO Welterbe-Region: Eindrücke ihrer “Liebeserklärung an die Stadt Porto” sowie mehr über ihren Road-Trip durch das Douro-Tal könnt Ihr hier nachlesen!

 

(M)Ein Reisetraum: Die Zugfahrt durch das Douro Tal & Peso da Regua.

Während der Zugfahrt von Pocinho nach Piñhao lesen wir bereits die großen Namen der Weingüter in den Hügeln links und rechts der Zugtrasse. Ich kann es kaum erwarten, sie zu besuchen und mehr über die speziellen Produktionsprozesse des Portwein zu erfahren (und natürlich auch, um dessen Qualität selbst zu beurteilen 😉 ).

Mit Jon Haggins von Globetrotter TV aus New York: Warten auf die Zugabfahrt.

 

Die Fahrt hat sich gelohnt – die Aussicht ist fantastisch!

 

Der Zug bringt uns nach Piñhao, wo wir unseren begeisterten Reiseführer Álvaro kennenlernen. Er erklärt uns alles Wissenswerte zum kargen Boden der Region, welcher die perfekte Grundlage für die starken, süßen Trauben des Portwein bildet.

Unglaublich, in welche verschiedenen Farben sich das Tal an nur einen einzigen Nachmittag vor uns ausbreitet! Dabei hatten wir noch nicht einmal Schönwetter! Dies ist vermutlich auf die unterschiedlichen Klimazonen rund um den Fluss zurückzuführen.

 

Nur wenn man selbst einmal eine Orange vom Baum gepflückt hat, weiß man, wie sie schmecken soll! Orangenbäume wachsen zu Hauf links und rechts des Flusses!

 

Kurz nach dem herrlichen Essen in “Real Companhia Velha” in der Nähe von Pinhão genieße ich die traumhafte Aussicht bei einem Glas Portwein.

 

Übrigens, das ist einer meine Lieblingsweine – der feine und leichte “Evel” (nicht evil ;)

 

Voller Leidenschaft, diese Südländer! Wein ist aber nicht die einzige Passion von Álvaro, wie wir an diesem Abend herausfinden sollten! Hier seht ihr ihn bei der Verkostung eines geschmackvollen “Quinta de Cidro”!

 

Quinta Seixto hoch über dem Douro: Sandeman produziert seine berühmten Weine seit 1790.

 

Sandeman’s “Don”, wie unser Führer in der typischen Kleidung genannt wird, wurde schon früh erfunden. Die Kleidung erinnert an die spanischen “Caballero-Hüte” sowie an die ehemaligen Studentenumhänge in Portugal. Irgendwie musste ich dann doch an Zorro denken …

 

Ein wenig oberhalb der Stadt Peso da Regua liegt das Weingut “Quinta do Vallado“. Hier haben wir einiges über die Weinproduktion im Douro-Tal gelernt. Während der Verkostung hat mich insbesondere der Portwein mit seinen feinen, rauchigen Noten überzeugt!

Fancy Flaschenregal im Eingangsbereich der “Quinta do Vallado”.

 

Ja, hier reift der 10 Jahre alte Tawny Port, der es mir so angetan hat!

 

Abgesehen von den zahlreichen Quintas (“Farmen” oder “Weingüter”) die man rund um den Fluss besuchen kann, gibt es auch einige kulturelle Highlights, wie z.B. das Museu du Douro. Hier wird unser Abendessen serviert und außerdem treffen wir Álvaro wieder. 🙂

The Museu du Douro is perfect for seminars or events in a fancy atmosphere.

Das Museu du Douro ist ideal für Seminare oder Veranstaltungen im schicken Ambiente.

 

Dinner at the Museu du Douro - exceptional restaurant and great kitchen!

Abendessen im Museu du Douro – außergewöhnliches Restaurant und tolle Küche!

 

Álvaro mit seiner Band – hier hören wir Fado-Musik vom Feinsten. Einige Menschen verbinden Fado mit traurigem Frauengesang – aber wir werden gleich eines Besseren belehrt und sind mit derselben Leidenschaft dabei wie die Musiker! Wenn dann noch jemand anfängt zu tanzen, findet der Abend so schnell kein Ende.

 

Doch irgendwann mussten auch wir diesen fantastischen Abend zu Ende gehen lassen und losfahren, nur um nach einer lustigen Busfahrt in einem weiteren atemberaubenden Hotel, dem “Douro Scala” anzukommen. Für mich ist es die letzte dieser ausgefallenen Unterkünfte während meiner Reise durch Portugal, da ich leider am nächsten Tag meine Heimreise nach Österreich antreten muss. Aber hier zählt eindeutig das Motto, “last but not least”!

Douro Scala: Blick von der Badewanne in die Weinberge … What else?

 

Wieder eine gelungene Kombination aus Altem und Neuem (Kloster und modernes Hotel) – das Douro Scala! Die Portugiesen sind offensichtlich ziemlich gut darin, alte Unterkünfte so elegant herzurichten!

 

Rund um Peso da Regua berichte ich Euch noch in meinem vierten und letzten Reisebericht aus dem sonnigen Portugal. Bleibt gespannt!

 

Hinweis: Wir wurden von “Douro e Estrela” zur Reise in das Douro-Tal sowie die Serra da Estrela eingeladen. Alle Meinungen sind meine eigenen.

Written by Julia Oberdorfer

Wine, food, an eye for sustainable tourism development and listening to what the local people have to say are what drive Julia on her travels. On this blog, she shares her passion about her recent #winelover trip to sunny Portugal.

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
Eine Entdeckungsreise durch Portugal: Douro und Serra da Estrela Teil II
Eine Entdeckungsreise durch Portugal: Douro und Serra da Estrela Teil IV

0 Comments

Leave a Reply


Menu Title