ende
ende
menu

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Sechssprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

Eine Entdeckungsreise durch Portugal: Douro und Serra da Estrela Teil II

#Genussreisetipps aus dem schönen Portugal. Von Belmonte, Sortelha & Linares da Beira habe ich Euch in meinem ersten Beitrag hier bereits ausführlich berichtet. Jetzt nehme ich Euch mit auf die (ebenso sehenswerte!) Reise …

… von Almeida ins Naturreservat Faia Brava und nach Castelo Rodrigo: Wilde Pferde, historischer Luxus & eine “Bruderschaft des guten Geschmacks” erwarten uns!

Rund um die Regionen Serra da Estrela & Douro im Norden Portugals bewegen wir uns weiter Richtung Osten. Die Landschaft ändert sich allmählich, als wir uns der spanischen Grenze nähern. Die Kleinstadt Almeida, welche wie schon Belmonte, Sortelha & Linhares da Beira zu den berühmten “Aldeias Historicas” gehört, ist von einer sternförmigen Festung umgeben, die zum Schutz gegen das napoleonische Heer errichtet worden ist.

Tag3_01

Es gibt überall romantische kleine Häuschen im Stadtkern von Almeida …

 

Tag3_03

… voller Blumen in den buntesten Farben!

 

Hier werden wir von der lokalen “Confraria gastronómica” (“Bruderschaft für Gastronomie”) herzlich willkommen geheißen! Umso mehr Anstecker die Brüder auf ihren Gewändern haben, umso mehr andere Bruderschaften haben sie schon besucht und sich über Köstlichkeiten ausgetauscht. Ein schöner Gedanke!

 

In der Festung in Almeida befindet sich das heeresgeschichtliche Museum. Hier erwartet uns eine Wein- und Käseverkostung. Das nenn’ ich ein tolles Ambiente. :D

 

Bacalao (Dorsch) in einer seiner vielen Formen – zwar nicht gerade mein Leibgericht, aber bei all den Varianten finde auch ich eine, die mir bekommt!

 

Abgesehen von gastronomischen & kulturellen Highlights kann man sich in Almeida auch sportlich betätigen. “Auf dem Rücken der Pferde liegt das Glück dieser Erde”, heißt es so schön. Nun ja, wenn ich mir die wunderschönen “Lucitanos” ansehe, dann kann ich diesem Spruch nur vollstens zustimmen. In der “Picadeiro d’El Rey”, der Reitschule von Almeida, durfte auch ich mich auf den Rücken eines Pferdes schwingen und eine kleine Runde drehen. Wow, da kommen schnell die Erinnerungen an meine “Jugendtage” hoch!

Ein wirklich edles Tier – der Lucitano.

 

Unsere ganze Truppe beim Versuch, ein Foto zu machen. :)

 

Unsere Mittagspause verbringen wir diesmal typisch wie die Einheimischen im Casa d’Irene im verschlafenen kleinen Ort Malpartida, nahe Almeida.

 

Hausherrin Irene tischt uns “Pulpo” (Tintenfisch) und andere portugiesische Köstlichkeiten auf. In einem so entspannten Umfeld kann die Mittagspause schon einmal etwas länger dauern, vor allem wenn einem sprichwörtlich die Sonne auf den Bauch scheint. ;)

 

Einer meiner Lieblingspunkte dieser Reise ist der Besuch im Naturreservat Faia Brava nahe dem historischen Ort “Castelo Rodrigo“. Natur- und Wanderfreunde kommen hier gewiss auf ihre Kosten! In der wilden Landschaft ist man der Natur ganz nahe und kann mit etwas Glück nicht nur Geier und Steinadler, sondern auch wilde Pferde beobachten. Man merkt, dass im Reservat großer Wert auf eine sanfte und nachhaltige Entwicklung gelegt wird. Für Gäste werden (mehrtägige) Wanderungen (z.B. zu Pferd oder zu Fuß) angeboten. Außerdem kann man Vogelbeobachtung, Foto-Touren und andere Outdoor-Erlebnisse wie Campen machen. Die NGO, welche seit dem Jahr 2000 schon 800 Hektar Land gekauft hat, setzt sich überaus engagiert ein und stellt sogar selbst Olivenöl her, welches von den wild wachsenden Bäumen gewonnen wird.

Wir hatten das Glück, auf unserem kurzem Besuch im Naturreservat Faia Brava wild lebende Pferde zu sehen!

 

Unsere Route führt uns schließlich weiter nach Castelo Rodrigo. Dieser kleine Ort nahe des Naturreservates Faia Brava liegt auf einer leichten Anhöhe und lockt mit historischem Charme und eindrucksvollen Ausblicken. Auch hier wurden Häuser zu top ausgestatteten Appartements umgebaut.

Castelo Rodrigo aus der Ferne betrachtet

Castelo Rodrigo aus der Ferne.

 

Beinahe kitschig, die Landschaft rund um Castelo Rodrigo.

 

Viel Liebe zum Detail und eine beträchtliche Ausstattung an Musikinstrumenten bietet das Apartment “Casa da Amendoeira” in Castelo Rodrigo.

 

Wer nach einer modernere Unterkunft sucht, die Abwechslung zu den alten Gemäuern bietet, ist im Hotel “Turismo de Trancoso” gut aufgehoben.

 

Besonders empfehlen kann ich die Frischkäse-Marmelade Desserts …

 

… und die pikanten Marmeladen von “Casa da Prisca”, die wir hier verkostet haben!

 

 

Auf der nächsten Etappe meiner Reise durch Portugal geht es weiter in das weltberühmte Douro-Tal & nach Peso da Regua. Dabei verrate ich Euch, was gerade eine Zugfahrt durch diese wunderschöne Landschaft so besonders macht … !

 

Hinweis: Wir wurden von “Douro e Estrela” zur Reise in das Douro-Tal sowie die Serra da Estrela eingeladen. Alle Meinungen sind meine eigenen.

Written by Julia Oberdorfer

Wine, food, an eye for sustainable tourism development and listening to what the local people have to say are what drive Julia on her travels. On this blog, she shares her passion about her recent #winelover trip to sunny Portugal.

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
Begegnungen im Ausseerland: Künstler, Kultur & Kreativ-Reisen im Hotel Erherzog Johann
Eine Entdeckungsreise durch Portugal: Douro und Serra da Estrela Teil III

0 Comments

Leave a Reply


Menu Title