ende
ende
menu

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Sechssprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

Heute vor einem Jahr bin ich nach Südamerika. Fernweh?! Besucht meinen Reisevortrag am 28. Februar 2014!

Meine Fernwehkur bereite ich mir (und Euch) heute selbst. Spanischer Mittagstisch, neuseeländischer Carrot Cake und Reisepläne für den Sommer mit der Familie. Klingt ganz gut, nicht wahr? Aber Südamerika … Ist da noch einmal etwas ganz Anderes. Magisches. Atemberaubendes. Wildes.

Als ich heute vor genau einem Jahr in das Flugzeug nach Buenos Aires stieg, ahnte ich noch nichts von der faszinierenden Weite Patagoniens, von dem größten Gletscher der Welt oder den bizarren Landschaftsskulpturen rund um San Pedro de Atacama – flirrende Hitze bei nur 10% Luftfeuchtigkeit. Meine Nase hat dies nicht so gut vertragen: Unsere Schleimhäute sind wohl lieber im Regenwald zuhause, resümiere ich dazu. Auch das Schnaufen beim leichtesten Anstieg auf 4.200 Metern ist mir noch gut in Erinnerung. Warum man/frau sich das alles antut?! Weil zu den vergleichsweise kleinen körperlichen Herausforderungen beim Reisen das ganz große Gefühlskino daherkommt, welches einen zuerst leise beschleicht und dann immer lautet jauchzt – zum Beispiel beim wiederholten Anblick dieses meines Reisevideos über Südamerika:

 

2011 & 2013 habe ich die Länder Argentinien, Brasilien, Chile, Peru & Kolumbien bereist. Nun seid Ihr an der Reihe: SAVE THE DATE – Freitag, 28. Februar 2014 um 19.00 Uhr.

An diesem Abend werde ich den Kultursaal der kleinen Weinbaugemeinde Absdorf am Wagram, ca. 20 Minuten von Krems und eine gute halbe Stunde von Wien entfernt, dank der Unterstützung engagierter Partner in eine Bühne für ferne Welten verwandeln. Dort seht Ihr beispielsweise so was:

Wo & wie leben südamerikanische Guanakos? Dies & mehr verrate ich Euch im Rahmen meines Reisevortrages über Südamerika

Wo & wie leben südamerikanische Guanakos? Dies & mehr verrate ich Euch im Rahmen meines Reisevortrages über Südamerika. Ich freu’ mich schon auf die Reise! Und Ihr?

Durch die Landschaft rund um den weltberühmten Nationalpark Torres del Paine zu reiten, gehört zu meinen schönsten Reise-Erinnerungen an Patagonien. Ein Traum!

Durch die Landschaft rund um den weltberühmten Nationalpark Torres del Paine zu reiten, gehört zu meinen schönsten Reise-Erinnerungen an Patagonien. Ein Traum!

In der Atacama-Wüste, rund 5.000 Kilometer weiter nördlich, sieht die Landschaft dann so aus. Wir begeben uns hier übrigens in das "Tal des Todes" - viel Spaß sag ich da nur. ;)

In der Atacama-Wüste, rund 5.000 Kilometer weiter nördlich, sieht die Landschaft dann so aus. Wir begeben uns hier übrigens in das “Tal des Todes” – viel Spaß sag ich da nur. ;)

 

Mein interaktiver Reisevortrag nimmt Euch via Videos, Fotos & zahlreicher Live-Kommentare mit auf die Reise. In Bogotá naschen wir Bananenchips. Beim Trekken in den Anden stärken wir uns mit Quinoa. In Buenos Aires genießen wir saftige Steaks. Und schließlich werde ich die Meeresfrüchte in Ushuaia, am “Ende der Welt” an der Südspitze Argentiniens, so schnell nicht vergessen … Dazu reiche ich Euch die besten Rotweine Mendozas und nehme Euch mit auf das jährliche Weinfestival mitsamt der Kür zur Weinkönigin, welche in ganz Argentinien groß gefeiert wird. Augen- & Gaumenschmaus in einem!

Noch heute kann ich mich darüber freuen: Unbändige Freude über das VIP-Ticket beim Weinfestival in Mendoza.

Noch heute kann ich mich darüber freuen: Unbändige Freude über das VIP-Ticket beim Weinfestival in Mendoza.

Gott waren diese Pinguine süß … Mehr davon gibt's beim Vortrag!

Gott waren diese Magellan-Pinguine an der Südspitze Argentiniens süß … Mehr davon, inklusive “quietschvergnügter” Videos gibt’s beim Vortrag!

Auch so ein Erlebnis, das mich nicht wieder loslässt: Der Besuch der tosenden Iguazú-Wasserfälle am Dreiländereck zwischen Brasilien, Argentinien und Paraguay im Juni 2011.

Auch so ein Erlebnis, das mich nicht wieder loslässt: Der Besuch der tosenden Iguazú-Wasserfälle am Dreiländereck zwischen Brasilien, Argentinien und Paraguay im Juni 2011 – im “Winter” bei gottseidank “nur” 25 Grad!

In Buenos Aires lernten wir dank der engagierten "Teresita La Bella" diese köstlichen, hausgemachten Empanadas (gefüllte Teigtaschen) zubereiten. Im Anschluss gab's saftige Steaks … mmmh!

In Buenos Aires lernten wir dank der engagierten “Teresita La Bella” diese köstlichen, hausgemachten Empanadas (gefüllte Teigtaschen) zubereiten. Im Anschluss gab’s saftige Steaks … mmmh!

So viel Sinnlichkeit gibt's ebenfalls: Tango, leichtfüßig wie ein Hauch, in den Straßen der argentinischen Hauptstadt, eingefangen in meinem Reisevideo ...

So viel Sinnlichkeit gibt’s ebenfalls: Leichtfüßiger Tango getanzt in den Straßen der argentinischen Hauptstadt, eingefangen in einem meiner Reisevideo …

… und schließlich, immer wieder: Die faszinierende Tierwelt Südamerikas. Hier ein Andenhäschen beim nachmittäglichen Sonnenbad inmitten der berühmten Inka-Stadt Machu Picchu.

… und schließlich, immer wieder: Die faszinierende Tierwelt Südamerikas. Hier ein Andenhäschen beim nachmittäglichen Sonnenbad inmitten der berühmten Inka-Stadt Machu Picchu.

 

Der Nationalpark Torres Del Paine, die Ruinen von Machu Picchu oder die Stadt Buenos Aires zählen zu den bekanntesten und beliebtesten Reisezielen in ganz Südamerika. Ich zeige Euch, was es dazwischen & daneben noch so alles zu entdecken gibt.

Wart Ihr schon mal auf “schwimmenden Inseln” in 4.000 Meter Seehöhe bei den Einheimischen zu Besuch? Habt einem rosaroten Flamingo in der Weite & Stille der Atacama beim Schnäbeln nach Futter in 70%-mineral- und salzhältigem Wasser zugesehen? Oder gar einen der mächtigsten Gletscher der Welt beim Kalben bestaunt? Vor drei Jahren musste ich mir selbst auf all das die Antwort “Nein” geben, ja konnte es mir noch nicht mal vorstellen. Doch zahlreiche dieser und ähnlicher Reisemomente waren so berührend und von solch außergewöhnlicher Schönheit, dass sie mir auch heute noch im Kopf herumspuken. Mich lächeln und mit leuchtenden Augen erzählen lassen: “Dort müsst Ihr hin … Das war so schön … Und sicher, alles kein Problem. Die Leute sind so freundlich … Halt Dich einfach an Deinen Hausverstand, schließ Dich den Einheimischen und/oder kleinen Reisegruppen an und Du wirst die wunderbarsten Erfahrungen haben.

Offenheit, Humor und Verständnis sind die wichtigsten Güter beim Reisen.”

Apropos schwimmende Inseln: Das Volk der Uros lebt auch heute noch nach ihren Traditionen und bindet im Titicaca-See wachsendes Schilf zu "schwimmenden Inseln", Booten und Häusern zusammen. Dieses einzigartige Kulturphänomen steht heute unter dem Schutz der UNESCO-Welterbe-Kommission.

Apropos schwimmende Inseln: Das Volk der Uros lebt auch heute noch nach ihren Traditionen und bindet im Titicaca-See wachsendes Schilf zu “schwimmenden Inseln”, Booten und Häusern zusammen. Dieses einzigartige Kulturphänomen steht heute unter dem Schutz der UNESCO-Welterbe-Kommission.

Solche Landschaften … Wahnsinn. "La Quebrada" heißen die mineralhältigen Gesteinsvorkommen im nördlichen Argentinien, unweit der Stadt Jujuy und Salta.

Solche Landschaften … Wahnsinn. “La Quebrada” heißen die mineralhältigen Gesteinsvorkommen (sowie die Weltkulturerbestätte) im nördlichen Argentinien, unweit den Städten Jujuy und Salta.

Viele Tausend Kilometer weiter südlich kalben Gletscher wie diese beim Perito Moreno nahe El Calafate, Argentinien.

Viele Tausend Kilometer weiter südlich kalben Gletscher wie diese beim Perito Moreno nahe El Calafate, Argentinien.

Mein Glück kann ich damals kaum fassen, als ich mich zwischen all diesen süßen Pinguinen mit ihrem Geschnatter und bedächtigen Watschelschritten fotografieren lasse … Sofort möchte ich da wieder hin!!!

Mein Glück kann ich damals kaum fassen, als ich mich zwischen all diesen süßen Pinguinen mit ihrem Geschnatter und bedächtigen Watschelschritten fotografieren lasse … Sofort möchte ich da (nach Feuerland) wieder hin!!!

Auch mein Mate-Tee-Ritual hat mich während der gesamten Südamerika-Reisen stets begleitet; der Tee spendet Kraft und lädt ein zum Innehalten.

Auch mein Mate-Tee-Ritual hat mich während der gesamten Südamerika-Reisen stets begleitet; der Tee spendet Kraft und lädt ein zum Innehalten.

Im Salzwasser schnäbelnde Flamingos, ein Anblick völliger Ruhe und gleichzeitig lebenswichtiger Konzentration, der im Rahmen der bizarren Landschaften der nördlichen Atacama-Wüste in Chile noch heute den Atem raubt.

Im Salzwasser schnäbelnde Flamingos, ein Anblick völliger Ruhe und gleichzeitig lebenswichtiger Konzentration, der im Rahmen der bizarren Landschaften der nördlichen Atacama-Wüste in Chile noch heute den Atem raubt.

Einfach … Machu Picchu.

Einfach … Machu Picchu. Dieser Ort verdient kaum Worte, sondern nur gefühlte Ehrfurcht. Ihn muss man gesehen haben – am besten frühmorgens, wenn noch wenige Touristen auf ihm herumklettern.

So ein rauchender Vulkan wie hier in Villarrica, Chile, kann manchmal ganz schön "angsteinflößend" sein … zumindest wenn man sich einredet, am nächsten Tag vor dem Ausbruch zu stehen! Sollen ja ganz schön aktiv sein, diese Anden. ;)

So ein rauchender Vulkan wie hier in Villarrica, Chile, kann manchmal ganz schön “angsteinflößend” sein … zumindest wenn man sich einredet, am nächsten Tag vor dem Ausbruch zu stehen! Sollen ja ganz schön aktiv sein, diese Anden. ;)

Geschafft: Den Bergsee zu Füßen der berühmten "Torres Del Paine" im Süden Chiles erklommen … so ein Gefühl vergisst man nie wieder in seinem Leben.

Geschafft: Den Bergsee zu Füßen der berühmten “Torres Del Paine” im Süden Chiles erklommen … so ein Gefühl vergisst man nie wieder in seinem Leben.

Am anderen Ende der Bergmassivs dann ein Blick auf diese Landschaft, bizarr und zugleich wunderschön … Momente wie diese machen Reisen zu etwas Besonderem und lassen Dich Demut ob Deiner wahren Größe und Bedeutung verspüren.

Am anderen Ende der Bergmassivs dann ein Blick auf diese Landschaft, bizarr und zugleich wunderschön … Momente wie diese machen Reisen zu etwas Besonderem und lassen Dich Demut ob Deiner wahren Größe und Bedeutung verspüren.

So nah an freilebende Robben bin ich nur an der Pazifikküste Perus herangekommen … man fühlt sich wie inmitten einer Naturdokumentation.

So nah an freilebende Robben bin ich nur an der Pazifikküste Perus herangekommen … man fühlt sich wie inmitten einer Naturdokumentation.

Romantik pur: Auf "Street Art Graffiti Tour" in Buenos Aires. Statt oder in Ergänzung zu den klassischen Sehenswürdigkeiten interessieren mich beim Reisen noch viel mehr die kleinen Geschichten, die es wert sind erzählt zu werden.

Romantik pur: Auf “Street Art Graffiti Tour” in Buenos Aires. Statt oder in Ergänzung zu den klassischen Sehenswürdigkeiten interessieren mich beim Reisen noch viel mehr die “kleinen Geschichten” der Einheimischen, die es wert sind erzählt zu werden.

Und noch eine Szene wie aus dem National Geographic Channel … Segelturn im Beagle Kanal des Südpazifikmeeres nahe der Stadt Ushuaia.

Und noch eine Szene wie aus dem National Geographic Channel … Segelturn im Beagle Kanal des Südpazifikmeeres nahe der Stadt Ushuaia, Feuerland, Argentinien.

Nicht zuletzt zählen die Menschen, die Freude, die neuen Brückenschläge auf Reisen wie hier beim gemeinschaftlichen Ausritt in der argentinischen Weinmetropole Mendoza: Nie werde ich vergessen, was wir für einen Spaß gemeinsam hatten. Lauter internationale Reiseblogger & Journalisten auf den Spuren des Rotweinfestivals in der Weinhauptstadt Mendoza … einfach fantastisch, was das Leben so an Entdeckungen mit sich bringt!

Nicht zuletzt zählen die Menschen, die Freude, die neuen Brückenschläge auf Reisen wie hier beim gemeinschaftlichen Ausritt in der argentinischen Weinmetropole Mendoza: Nie werde ich vergessen, was wir für einen Spaß gemeinsam hatten. Lauter internationale Reiseblogger & Journalisten auf den Spuren des Rotweinfestivals in der Weinhauptstadt Mendoza … einfach fantastisch, was das Leben so an Entdeckungen mit sich bringt!

 

Also nicht vergessen: Freitag, der 28. Februar 2014 um 19.00 Uhr zum Reise-Multi-Media-Vortrag in Südamerika … also Absdorf natürlich. 😉

Hier gibt es nochmals alle Details für Eure Planung. Ich freu’ mich darauf, Euch zu sehen!

Reisevortrag Südamerika Elena Paschinger

Written by Elena

Elena writes about creative destinations, shares her personal travel stories and brings inspiring photography & interesting news updates home to you. Her mission is: "Continue to be amazed at this world, one creative travel experience at a time."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
Knoblauch, Schnaps und Eheringe - Eine Hochzeitsreise nach Rumänien!
Zuerst das Vergnügen, dann die Arbeit: Die Welterbestätten Schlösser Brühl inspirieren auf Englisch & Französisch

5 Comments

  1. Cornelia Lohs

    Würde gerne zu deinem Vortrag kommen, aber es ist von Heidelberg aus einfach zu weit. Sehen wir uns auf der ITB?

    Reply

Leave a Reply


Menu Title