ende
ende
menu

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Sechssprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

Party People in Dänemark: Rocken am Roskilde Festival 2013!

Rocken am Roskilde Festival. Lonely Planet beschreibt das “Mitrocken am Roskilde Festival” als eines der Top 3 Events für den Besuch in Dänemark. Tatsächlich war das Datum des Festivals, welches jedes Jahr auf das erste Wochenende im Juli fällt, ausschlaggebend für die heurige Reise mit meinem Bruder nach Dänemark. Julian, selbst ein alter Festivalhase ;), freute sich riesig, als zu seinem 27. Geburtstag die Festivalkarten für Roskilde sowie das Buch “40 Festivals in 40 Wochen” meiner Reiseblogger-Kollegin Christine Neder ins Haus flatterten. Quasi schon zur Einstimmung: “Bruderherz, wir fahren nach Roskilde !!! Unser lieber Freund Niels arbeitet auf dem Festival, sein Freund Martin lebt in der Festivalstadt Roskilde und lädt uns zu sich nach Hause ein. Das wird so cool! Wollen wir vielleicht gar ein paar Reisetage in & rund um Dänemark anhängen … ?”

Ja, das wollen wir. Au ja!

Gleich sieben Tage lang haben wir uns nun im hohen Norden herumgetrieben, sind mal eben über das Meer ins benachbarte Malmö gefahren, genossen Stimmung, Essen & Atmosphäre im Reiseland Dänemark, erhielten zahlreiche Insider-Tipps & Stories dank unserer wunderbaren dänischen Freunde. Was für ein Glück! “Wenn Ihr am Freitag auf das Festival kommt, nehme ich mir garantiert frei, um mit Euch zu feiern”, lacht Niels und begrüßt uns direkt am Festivalgelände von Roskilde aufs Herzlichste. Sein Freund Martin hat sich ebenfalls extra für uns freigespielt; gemeinsam mieten wir während seiner freien Wochentage ein Auto und erkunden KopenhagenRoskilde sowie zahlreiche weitere Städte & Strände Dänemarks. Diesmal berichte ich Euch vom Partymachen & Abfeiern unter Freunden auf dem wahrscheinlich spektakulärsten Musikfestival Europas.

!!! VIVA ROSKILDE !!!

Ankunft in Roskilde: Party Party mit ca. 100.000 weiteren Musikhungrigen - oh yeah. :D

Ankunft in Roskilde: Party Party mit ca. 100.000 weiteren Musikhungrigen – oh yeah. :D

Bier Marsch: Immer eine gute Idee. Let the Festival begin!

Bier Marsch: Immer eine gute Idee. Let the Festival begin!

Wer am ersten Festivaltag, Sonntag anreist, genießt vor dem offiziellen Start der Bands rund vier Tage (Musik)Rausch auf dem Festivalgelände & Campingbereich.

Wer am ersten Festivaltag, Sonntag anreist, genießt vor dem offiziellen Start der Bands rund vier Tage (Musik)Rausch auf dem Festivalgelände & Campingbereich.

Diese Massen der ersten Tage umgehen wir erst mal und "begnügen uns" mit der "Kultur des Umlandes": Passend zum Festivalbesuch sind wir im Vorfeld zu Roskilde in Kopenhagens Hippie-Kommune Christiania unterwegs.

Diese Massen der ersten Tage umgehen wir erst mal und “begnügen uns” mit der “Kultur des Umlandes”: Passend zum Festivalbesuch sind wir im Vorfeld zu Roskilde in Kopenhagens Hippie-Kommune Christiania unterwegs.

Hier ist die Welt (noch) in Ordnung ...

Hier ist die Welt (noch) in Ordnung …

... kann Gras über die Sache wachsen ...

… kann Gras über die Sache wachsen …

... und ein jeder "ungeniert hereinspazieren": Die freigeistige Kommune begeistert durch ihre Offenheit und Andersartigkeit inmitten der Hauptstadt Kopenhagen und sollte in keinem Besucherprogramm fehlen.

… und ein jeder “ungeniert hereinspazieren”: Die freigeistige Kommune begeistert durch ihre Offenheit und Andersartigkeit inmitten der Hauptstadt Kopenhagen und sollte in keinem Besucherprogramm rund um Roskilde, Kopenhagen bzw. Dänemark fehlen.

Zurück am Roskilde Musikfestival, werden wir von unserem lieben Freund Niels empfangen, der als Freiwilliger auf dem Festival arbeitet und sich perfekt als unser Festivalguide "eignet". DANKE, Niels!

Zurück am Roskilde Musikfestival, werden wir von unserem lieben Freund Niels empfangen, der als Freiwilliger auf dem Festival arbeitet und sich perfekt als unser Festivalguide “eignet”. DANKE, Niels!

 

Bands, Beats & Begeisterung pur: ROSKILDE ist ein Musikfestival der Superlative. 100.000 Menschen. 7 Bühnen. Rock, Pop, Indie, Elektro, Metal oder Psychedelia – Hier wird einfach alles, und noch viel mehr, geboten.

Da wir zu Gast sind im Norden Europas, ist (fast schon klischeehaft) auch bei diesen Größen immer noch alles perfekt durchorganisiert: Effizienz, so scheint mir, bis ins Letzte. 25.000 Freiwillige helfen überall, die Menschenmassen zu koordinieren: Diese Personen sind auch die Einzigen, welche um fünf Uhr morgens nüchtern am Festivalgelände anzutreffen sind. Hunderte (Tausende?) Helfer sammeln am laufenden Band Müll auf, für den sie Pfandgeld bekommen. Die Technik funktioniert soweit ich es erkennen kann einwandfrei, überall kann alles mit Kreditkarte leicht & unkompliziert bezahlt werden, die WCs bleiben relativ sauber es gibt sogar Einweiser mit (!) Klopapier! Trotz des enormen Menschenandrangs bleiben die Wege über das Gelände stets weit genug und übersichtlich, ich verliere nicht die Orientierung und fühle mich auch nicht gedrängt. Eigentlich Wahnsinn bei diesen Menschenmassen überall! Einzig bei Rihanna, dem Main Act des Festival Friday (5. Juli 2013), wird es eng. “No Crowdsurfing, please” proklamiert eine Leuchtwand kurz davor. Ob es geholfen hat?

Festivalstimmung in Roskilde: Beats & Bands wie hier die norwegischen Rocker Turbonegro genießen.

Festivalstimmung in Roskilde: Beats & Bands wie hier die norwegischen Rocker Turbonegro genießen.

Oder einfach abhängen: Geschlafen, gefeiert oder getanzt wird hier zu jeder Tages- und Nachtzeit, einzig entscheidend ist der persönliche Zustand & Rhythmus!

Oder einfach abhängen: Geschlafen, gefeiert oder getanzt wird hier zu jeder Tages- und Nachtzeit, einzig entscheidend ist der persönliche Zustand & Rhythmus!

Neu (für mich): Klopapier-Entnahmestelle vor den Dixie-Klos, eine wie ich finde gute Entwicklung!

Neu (für mich): Klopapier-Entnahmestelle vor den Dixie-Klos, eine wie ich finde gute Entwicklung!

Ganz wichtig: Die Kamera- und iPhone-Ladestation im Herzen des Festivalgeländes. Hier kann man sein Gerät entladen aufgeben und aufgeladen entnehmen :D

Ganz wichtig: Die Kamera- und iPhone-Ladestation im Herzen des Festivalgeländes. Hier kann man sein Gerät entladen aufgeben und aufgeladen entnehmen :D

Müllentsorgung funktioniert und wird durch Tausende Helfer, welche permanent das Gelände scannen, vereinfacht. Unglaublich, bei geschätzten 100.000 Besuchern pro Tag ...

Müllentsorgung funktioniert und wird durch Tausende Helfer, welche permanent das Gelände scannen, vereinfacht. Unglaublich, bei geschätzten 100.000 Besuchern pro Tag …

Turbonegro, die "dirty old rockers" aus Norwegen, bilden den Auftakt für unseren Festivalbesuch in Roskilde.

Turbonegro, die “dirty old rockers” aus Norwegen, bilden den Auftakt für unseren Festivalbesuch in Roskilde.

Weiter geht es mit der sensationellen & vor allem sehenswerten Band "Of Monsters & Men", die durch talentierte Musiker auf der Bühne sowie gelungene Indie-Rhythmen überzeugt.

Weiter geht es mit der sensationellen & vor allem sehenswerten Band “Of Monsters & Men”, die durch talentierte Musiker auf der Bühne sowie gelungene Indie-Rhythmen überzeugt.

Wir versuchen uns derweil mal an "Lakritz-Shots", DER Renner in Dänemark ...

Wir versuchen uns derweil mal an “Lakritz-Shots”, DER Renner in Dänemark …

... und sind vom Ergebnis dann aber doch nicht sooo sonderlich überzeugt. NA JA ...!

… und sind vom Ergebnis dann aber doch nicht sooo sonderlich überzeugt. NA JA …! Haha!

Cool muss man sein: Festival People in Roskilde.

Cool muss man sein: Festival People in Roskilde.

Von Transvestiten ...

Von Transvestiten …

... über (sehr) alternativ aussehende Tontechniker ...

… über (sehr) alternativ aussehende Tontechniker …

... bis hin zum "Pinkelturm" für "echte Männer" ist hier am Roskilde Festival alles dabei.

… bis hin zum “Pinkelturm” für “echte Männer” ist hier am Roskilde Festival alles dabei.

Bei so viel Bier, kein Wunder! Festival-Bier in Roskilde von der dänischen Marke Tuborg.

Bei so viel Bier, kein Wunder! Festival-Bier in Roskilde von der dänischen Marke & offiziellem Festivalsponsor Tuborg.

 

“Da geht was!” – Bobby Womack, Devil Townsend Project, Rihanna, Crystal Castles & Simian Mobile Disco rocken in Roskilde bis weit in die frühen Morgenstunden. Ganz wie es sich gehört: Unerhört laut, erhört die Menge jede Band. Und kreischt ausgelassen mit !!! Herrlich.

Wir lieben es. Wirklich, für Rock- & Festivalspass wird man nie zu alt (ich hoffe es 😉 ). Einzig die “Morgen-Danach-Effekte” könnten mit dem Alter schlimmer werden (weswegen mein Bruder und ich den Weg nach Roskilde noch in den 20ern angetreten haben .. hehehe). So viel Bier, eine gute Grundstimmung, Partylaune und Beats, Beats, Beats. Wooow. Dazu die vielen Menschen ringsum, denen zumeist ebenso ins Gesicht geschrieben steht: WE ARE HAVING FUN AND WE ARE LOVING IT !!!

Seht Euch das mal an. Roskilde Festival Yeah!

Die "bösen Buben" aus Kanada bringen eine ganze Menge meist männlicher junger Headbanger zum Ausflippen: Die Metal-Band Devil Townsend, derer ich ca. drei Songs aushalte. Dann muss ich die Bühne wechseln. Zu viel Headbangen für mich !!

Die “bösen Buben” aus Kanada bringen eine ganze Menge meist männlicher junger Headbanger zum Ausflippen: Die Metal-Band Devil Townsend, derer ich ca. drei Songs aushalte. Dann muss ich die Bühne wechseln. Zu viel Headbanger für mich !!

Krasses Alternativprogramm: Über eine Stunde rockt US-Ikone Rihanna die Main Orange Stage und bringt die Crowd zum Höhepunkt des Abends.

Krasses Alternativprogramm: Über eine Stunde rockt US-Ikone Rihanna die Main Orange Stage und bringt die Crowd zum Höhepunkt des Abends …

... geschätzte 50.000 Menschen drängen sich vor der Hauptbühne und ihren Zugangsfluren ... Es ist eine unglaubliche Stimmung, die man weder in Bildern, Worten oder Videos vermitteln kann. Man muss es erleben.

… geschätzte 50.000 Menschen drängen sich vor der Hauptbühne und ihren Zugangsfluren … Es ist eine unglaubliche Stimmung, die man weder in Bildern, Worten oder Videos so richtig vermitteln kann. Das müsst Ihr einfach mal erleben!

Immer wieder brechen Lichtwellen von der Bühne und erfassen mitsamt der Musik das gesamte Kollektiv musikbegeisterter Fans ...

Immer wieder brechen Lichtwellen von der Bühne und erfassen mitsamt der Musik das gesamte Kollektiv musikbegeisterter Fans …

Zu guter Letzt rocken Simian Mobile Disco bis weit in die Morgenstunden mit Alternative Elektro-Musik ... very special!

Zu guter Letzt rocken Simian Mobile Disco bis weit in die Morgenstunden mit Alternative Elektro-Musik … very special!

Die "final message of the day" ... Passt auf auf einander!

Die “final message of the day” … Passt auf Euch auf!

Im hohen Norden Europas wird es kurz nach der Sommersonnenwende die ganze Nacht lang nicht wirklich dunkel: Ein faszinierendes Naturschauspiel, was sich zu meinem größten Festivalerlebnis aller Zeiten mischt!!

Im hohen Norden Europas wird es wie hier kurz nach der Sommersonnenwende die ganze Nacht lang nicht wirklich dunkel: Ein faszinierendes Naturschauspiel, was sich zu meinem größten Festivalerlebnis aller Zeiten mischt!!

Und schließlich: DAS FOTO DANACH !!! Ich traue mich, es zu veröffentlichen. So schlecht sehen wir für fünf Uhr morgens und 12 Stunden Durchfeiern gar nicht aus. JULIAN, NIELS, ES WAR SPITZE MIT EUCH IN ROSKILDE ZU FEIERN !!! :D

Und schließlich: DAS FOTO DANACH !!! Ich traue mich, es zu veröffentlichen. So schlecht sehen wir für fünf Uhr morgens und 12 Stunden Durchfeiern gar nicht aus. JULIAN, NIELS, ES WAR SPITZE MIT EUCH IN ROSKILDE ZU FEIERN !!! :D

 

Mehr? Gerne. Frei nach dem Motto “schlimmer geht’s immer” seid Ihr hier eingeladen, alle – WIRKLICH ALLE – Festival-Fotos durchzusehen …

Ich freue mich auf Eure Kommentare und verabschiede mich – bis zum nächsten Festival Craze in Roskilde! 😀

Written by Elena

Elena writes about creative destinations, shares her personal travel stories and brings inspiring photography & interesting news updates home to you. Her mission is: "Continue to be amazed at this world, one creative travel experience at a time."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
Reise in Dänemark: Tipps & Themen für einen Urlaub mit Freunden
Meine Welterbe-Reise durch Deutschland: "Geschichte(n) voller Leben"

5 Comments

  1. Hermann Paschinger

    Ich kenne nur das “Lovely Days” Festival in Wiesen – ist Roskilde tatsächlich 10mal größer?

    Reply
  2. Elena

    Das Roskilde Festival ist tatsächlich RIESENGROSS !!! Wir waren selbst überwältigt von den Dimensionen dort und habe nur so gestaunt 🙂 Auf jeden Fall einen Besuch wert!!

    Reply
  3. Philipp

    Super Bilder! Wenn ihr Lust habt, schaut hier mal rein: http://artistxite.de/de/magazine/special/98190/Die-RoskildeBesucher-in-Bildern-Leg-Dich-nicht-mit-Spiderman-an.html

    Einige weitere Pics! 🙂

    LG

    Reply
  4. Elena

    Lieber Philipp,

    Danke Dir für Deinen Kommentar! Offensichtlich hat auch Dir das Roskilde Festival riesigen Spaß bereitet 🙂

    Alles Liebe und schau öfters mal vorbei, ich werd’ sicher auch in Zukunft noch zu dem einen oder anderen Festival berichten!

    Elena

    Reply
  5. Kreativsaison / Teresa

    Auch beim Dockville, dem Partnerfestival des Roskilde, wird gerockt 🙂

    http://kreativsaison.wordpress.com/2013/08/23/festival-ms-dockville-und-ganz-grose-emotionen/

    Reply

Leave a Reply


Menu Title