ende
ende
menu

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Sechssprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

Reise-Highlights 2013: Von A wie Andalusien bis Z wie Zeche Zollverein

Reisen und in fremde Länder & Kulturen eintauchen: Für manche unheimlich oder gar befremdlich, für andere so selbstverständlich wie die Luft zum Atmen. Was ich mir überhaupt nicht vorstellen kann (und mich immer wieder schockiert) ist die Tatsache, dass manche Menschen ihren Jahresurlaub nach dem Preis im Katalog ausrichten. “Die Pauschalreise nach Spanien kostet um € 150,- weniger als die in die Türkei? Okay, dann fahren wir dorthin.” Ist mir doch egal, steht leise im Hinterkopf geschrieben. Vielleicht auch noch, Ich will einfach nur Sonne und chillen.

Für mich ist es UNVORSTELLBAR, dass die Reiseentscheidung für ein Land oder eine Region so rein gar nichts mit den dort lebenden Menschen zu tun haben soll. Denn diese (und ihre ganz besonderen, oftmals berührenden Geschichten) sind es doch, was ein Land, eine Kultur, eine Region ausmachen – zumindest für mich. Das Erste, was ich mir vor der Ankunft in einer neuen Stadt oder Region überlege, ist: “Welche Einheimischen kann ich wie & wo treffen – Stichwort Couchsurfing oder der Besuch bei Freunden?” Wer in einer Stadt oder Region komplett neu ist (und statt Couchsurfing vielleicht doch lieber ein Hotel bevorzugt), kann sich auch für einen Willkommensgruß durch die sogenannten “Greeter” entscheiden: Diesen habe ich im Laufe dieses Jahres sowohl in Paris als auch in Buenos Aires erlebt. Hier geht Ihr auf eine kostenfreie Stadtführung mit einem Einheimischen, der Euch “sein Paris” oder “ihr Buenos Aires” zeigt. Das Ganze ist total exklusiv und sehr individuell: Genau so macht Reisen finde ich am meisten Spaß.

Gewusst wie: Einheimische "Greeter" weisen einem unterwegs den Weg - auch bis in entlegene Fernreiseziele wie das am Ende der Welt gelegene Ushuaia in Südpatagonien, ca. 3.000 km von Buenos Aires entfernt.

Gewusst wie: Einheimische “Greeter” weisen einem unterwegs den Weg – auch bis in entlegene Fernreiseziele wie das am Ende der Welt gelegene Ushuaia in Südpatagonien, ca. 3.000 km von Buenos Aires entfernt.

Nicht ganz so weit weg, dafür mindestens ebenso intim ging es dieses Jahr in Österreich zur Sache ... Hier beim traditionellen Salzstangerl-Backen inmitten von Herta's gutburgenländischer Küche der Pension Sunnseit'n.

Nicht ganz so weit weg, dafür mindestens ebenso intim ging es dieses Jahr in Österreich zur Sache … Hier beim traditionellen Salzstangerl-Backen inmitten von Herta’s gutburgenländischer Küche in der Pension Sunnseit’n.

Wichtig(st)es Reisethema: Die Freundschaften. "Happiness is only truly lived when shared" fällt mir dazu ein: Was wären meine ganzen Reisen in diesem Jahr ohne die vielen lieben Freunde, Familie & Reiseblogger-KollegInnen gewesen? Hier beim sonnigen Spaziergang durch das steirische Altaussee.

Wichtig(st)es Reisethema: Die Freundschaften. “Happiness is only truly lived when shared” fällt mir dazu ein: Was wären meine ganzen Reisen in diesem Jahr ohne die vielen lieben Freunde, Familie & Reiseblogger-KollegInnen gewesen? Hier beim sonnigen Spaziergang durch das steirische Altaussee.

 

Highlights im Jahreskalender: Wohin des Weges, “Creativelena” … ?

Nun denn, Ihr Lieben. Ich verrate es Euch. Andalusien ist so traumhaft wie das Klischeebild im Kopf. Buenos Aires liefert Geschmacksvielfalt & Farbenpracht! Chile spielt alle Stücke – von San Pedro de Atacama bis Torres del Paine. Dänemark begrüßt uns “hart, aber herzlich” zum Besuch des Festivalsommer 2013! Frankreich ist und bleibt kulinarisch wie menschlich ein Gedicht – hier erfahrt Ihr, wie die Grande Nation wirklich leibt & lebt! Und dann war da noch … Graz, die Genusshauptstadt Österreichs und Irland, die Insel der (Guinness-) Seligen. Bis “Z wie Zeche Zollverein” habe ich es heuer geschafft: Meine Reise zum UNESCO-Welterbe in Deutschland werde ich wohl nie vergessen, so eindrucksvoll (und herzlich!) präsentierte sich mir unser Nachbarland.

Sonst noch was?

Oh ja. 2013 war ich eigentlich nur unterwegs. Verrückt! So ganz nebenbei habe ich dabei meine Gabe für das Aktmalen entdeckt, meinen Sturz vom argentinischen Pferd überlebt und mich während der Reise an die “Balticdiscovery nicht nur in die Schönheit der deutschen Ostseeküste verliebt …! 😉 Seht Euch das mal an.

(M)Ein Sinnbild des Unterwegs-Sein, wie hier beim Erklimmen der Wanderdüne von Bolonia, Provinz Cádiz, Südspanien.

(M)Ein Sinnbild des Unterwegs-Sein, wie hier beim Erklimmen der Wanderdüne von Bolonia, Provinz Cádiz, Südspanien.

Dazu farblich passend im Kontrast: Leuchtend rote Äpfel während unserer "Gans Burgenland"-Tournee im Herbst.

Dazu farblich kontrastierend: Leuchtend rote Äpfel & Birnen, frisch gepflückt auf unserer “Gans Burgenland”-Tournee im Herbst.

Auch im Burgenland, bin ich von diesem Pferd jedoch nicht  gestürzt ... Mein Trauma hab' ich damit wohl überwunden?!

Auch im Burgenland, bin ich von diesem Pferd jedoch nicht gestürzt … Mein Trauma hab’ ich damit wohl überwunden?!

Zwar kein Aktbild, aber doch ganz die stolze Künstlerin: Bei den Kreativwochen in Altenmarkt-Zauchensee habe ich mich heuer so richtig kreativ ausgetobt!

Zwar kein Aktbild, aber doch ganz die stolze Künstlerin: Bei den Kreativwochen in Altenmarkt-Zauchensee habe ich mich heuer so richtig kreativ ausgetobt!

Kreativ ist, wie ich finde, auch dieser "glühende" Stiegenaufgang im Welt-Industrieerbe Zeche Zollverein. Die gesamte Anlage hat mich wirklich beeindruckt und ist definitiv einen Besuch wert, wenn Ihr in der Nähe von Köln oder Essen seid.

Kreativ ist, wie ich finde, auch dieser “glühende” Stiegenaufgang im Welt-Industrieerbe Zeche Zollverein. Die gesamte Industrie-Anlage hat mich in ihrer modernen Interpretation wirklich beeindruckt und ist definitiv einen Besuch wert, wenn Ihr in der Nähe von Köln oder Essen seid.

Eines meiner liebsten Reisefotos der gesamten #Balticdiscovery, ist es mir hier gelungen, nichtssehend gegen die Sonne diesen zauberhaften Moment segelnder Freiheit einzufangen. Enjoy ...

Eines meiner liebsten Reisefotos der gesamten #Balticdiscovery an der deutschen Ostseeküste im Mai 2013. Wer sich hier nicht verliebt, ist (möglicherweise) selber schuld. ;)

Lustig war's natürlich auch mit den Kollegen & Freundinnen, die (ganz) ähnlich denken - unterwegs auf Entdeckungsreise in der Wachau Welterbelandschaft in Niederösterreich.

Sehr, sehr lustig war es 2013 auch mit meinen Reiseblogger-Kollegen & Freundinnen, die (ganz) ähnlich denken und genauso viel reisen – hier unterwegs auf Entdeckungsreise in der Wachau Welterbelandschaft in Niederösterreich.

Stichwort "Geschichten erzählen": Wusstet Ihr, dass meine eigene Heimatstadt Krems jährlich den längsten Marillenkuchen der Welt feiert?!

Stichwort “Reisegeschichten erzählen”: Wusstet Ihr, dass meine eigene Heimatstadt Krems jährlich den längsten Marillenkuchen der Welt feiert?!

So schön: Das Weitwandern entlang faszinierender Landschaften wie der des Oberen Mittelrheintals in Deutschland.

So schön: Das Weitwandern entlang faszinierender Landschaften wie der des Oberen Mittelrheintals in Deutschland.

Mächtig imposant: Die Canterbury Cathedral, welche ich heuer im Sommer in England besichtigen durfte.

Mächtig imposant: Die Canterbury Cathedral, welche ich heuer im Sommer in England besichtigen durfte.

Mögt Ihr Herzhaftes? "Sechs Auf Kraut" bietet die Historische Wurstkuchl in Regensburg - lukullischer Tipp des Jahres ;)

Mögt Ihr Herzhaftes? “Sechs Auf Kraut” bietet die 1000-Jahre-alte Wurstkuchl in Regensburg – lukullisch-historischer Tipp des Jahres ;)

Und schließlich: DAS FOTO DANACH !!! Ich traue mich, es zu veröffentlichen. So schlecht sehen wir für fünf Uhr morgens und 12 Stunden Durchfeiern gar nicht aus. JULIAN, NIELS, ES WAR SPITZE MIT EUCH IN ROSKILDE ZU FEIERN !!! :D

Und schließlich: DAS FOTO DANACH !!! Ich traue mich, es zu veröffentlichen. So schlecht sehen wir für fünf Uhr morgens und 12 Stunden Durchfeiern auf dem Roskilde-Festival 2013 gar nicht aus. Was meint Ihr?

"Oben" angekommen, bietet sich uns dieser spektakuläre Blick auf den Gletschersee und die Spitzen der "Torres del Paine" - ein unglaublich mächtiger und wunderschöner Ort.

Angekommen: Der spektakuläre Blick auf den Gletschersee und die Spitzen der “Torres del Paine” – ein unglaublich mächtiger und wunderschöner Ort in Patagonien, Chile.

Dass Wünsche in Erfüllung gehen können, bewiesen mir 2013 zahlreiche Reisen zu den "Genießerzimmern Niederösterreichs" - so ein Genuss!

Dass Wünsche in Erfüllung gehen können, bewiesen mir 2013 zahlreiche Reisen zu den “Genießerzimmern Niederösterreichs” – so ein Genuss!

Abhängen vor Ort: Die urigen Einheimischen von Vejer de la Frontera in der südspanischen Provinz Cádiz haben es mir angetan!

Abhängen vor Ort: Die urigen Einheimischen von Vejer de la Frontera in der südspanischen Provinz Cádiz haben es mir dieses Jahr wirklich angetan!

Gute Tipps der Einheimischen lohnen sich: Die beste Uhrzeit kennen, um den Sonnenuntergang vom Torre Tavira in der spanischen Stadt Cádiz zu beobachten - unbezahlbar.

Gute Tipps der Einheimischen lohnen sich: Die beste Uhrzeit kennen, um den Sonnenuntergang vom Torre Tavira in der spanischen Stadt Cádiz zu beobachten – unbezahlbar.

 

Und Ihr? Was hat Euch dieses Jahr besonders beeindruckt? Welche besonderen Menschen habt Ihr getroffen, Empfindungen verspürt, Länder bereist und wart dabei einfach nur glücklich, aufgeregt, erstaunt oder fasziniert? Lasst es mich wissen und erzählt mir hier via Kommentar von Euren Highlights 2013.

Vielen Dank an dieser Stelle für Eure Treue. Ihr seid die besten Leser, die man sich nur wünschen kann. Wirklich! Auf ein gutes und vor allem spannendes 2014: Frohes Neues Jahr Euch allen! 😀

Written by Elena

Elena writes about creative destinations, shares her personal travel stories and brings inspiring photography & interesting news updates home to you. Her mission is: "Continue to be amazed at this world, one creative travel experience at a time."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
Kreative Küche beim Kochkurs mit Thomas Hüttl in Wien
Themelovin

2 Comments

  1. Flo

    Du hast ja ein echt spannendes Jahr gehabt, Elena – toll! 🙂 Generell ist wohl gerade die Zeit der Jahresrückblicke angebrochen. Ich hab mein Reisejahr auch nochmal zusammengefasst und soeben auf Veröffentlichen geklickt: http://www.travelpins.at/mein-reisejahr-2013/

    Zu den im Intro von dir aufgeworfenen Fragen: Ich glaube, man muss hier zwischen Reisen im eigentlichen Sinne und (Erholungs-)Urlaub unterscheiden. Ich bin zwar ganz bei dir und sehe es bei meinen Reisen ähnlich, da auch ich immer etwas vom Land und seiner Kultur mitbekommen möchte, aber andererseits sollte es auch völlig legitim sein, sich zur Erholung mal “nur” an den Strand oder Pool zu legen. Wer auf Resort-Urlaube steht, dem sind die Einheimischen dabei wohl mehrheitlich tatsächlich egal und es entscheidet der Preis im Katalog 😉

    Liebe Grüße aus der Steiermark,
    Flo

    Reply
    • Elena

      Lieber Flo,

      Danke für Deinen Jahresrückblick! Ich freu’ mich schon, wenn wir uns mal persönlich sehen werden 😀

      Ja, Du hast wohl recht mit Deiner Argumentation und vermutlich bin ich viel zu offen, heiter & entspannt als dass ich nicht auf die Menschen vor Ort zugehen würde!

      Schöne Feiertage und einen guten Rutsch nach 2014!

      Elena

      Reply

Leave a Reply


Menu Title