ende
ende
menu

You wouldn't be here if you weren't curious.*

Hallo! Ich bin Elena! Willkommen auf meinem Reiseblog Creativelena.com.
Ich bin die Kreativreisende, und Du offensichtlich neugierig.

*Was ist "Kreativ Reisen"? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert Dir mein Reisehandbuch "The Creative Traveler's Handbook". Am liebsten reise ich im Rhythmus der Einheimischen und bin dazu bereits ein paar Mal um die Welt. Sechssprachig. Mit viel Charme, Herz und Hirn. Dies hat mich sowohl ruhig als auch rastlos gestimmt: In der Fähigkeit, inspirierende Geschichten über außergewöhnliche Menschen und Regionen zu erzählen, liegt mein größtes Lebensglück. Viel Vergnügen & Inspiration beim Stöbern durch meine Reisegeschichten!

Tourismus & Kreativwirtschaft: Ergebnisse aus dem Internationalen OECD Forum in Linz

Ich sage Euch, wie es ist: Meine Liebesaffäre mit Kreativ-Reisen geht jetzt schon gut & gerne zehn Jahre. Und nach wie vor bin ich überzeugt, dass diese Form interaktiver Kulturreisen ein ganz wichtiger Bestandteil der momentanen Tourismusentwicklung ist – vom Trend zu kreativ-kulinarischen Stadtführungen weltweit bis hin zu kreativen Kulturreisen mit der einheimischen Bevölkerung Neuseelands. Als die Stadt Linz nun zum internationalen OECD Forum Tourismus & Kreativwirtschaft ausgerufen hat, wusste ich sofort: Da muss ich hin! Was für ein Vergnügen, so viele gleichgesinnte, begeisterte und kreative Menschen aus aller Welt zu treffen, neue Freundschaften & Kontakte zu knüpfen sowie zahlreiche bekannte Gesichter wieder zu sehen, darunter internationale Experten wie Greg RichardsPatrick Bartos und sogar … unseren nationalen “FM4-Radio-Helden” Stuart Freeman !!!

(Lieber Stuart, es ist wahr: Du bist tatsächlich mein absoluter Lieblings-Radiomoderator weltweit – ohne Deinen intelligenten, scharfsinnigen Humor sowie Deine herzliche Beobachtungsgabe geht es einfach nicht! Wie schön, Dich hier getroffen zu haben 😀 )

Meeting at the OECD Conference on Tourism & The Creative Economy: Stuart Freeman, one of my greatest radio idols!

Das OECD Forum Tourismus & Kreativwirtschaft kann auch so aussehen: Plötzlich steht Radio-Moderator Stuart Freeman neben Dir! Unverhofft kommt oft.!

 

The OECD conference kicks off, presenting one of the organization's recent studies on "Tourism and the Creative Economy".

Auftakt zum OECD Forum Tourismus & Kreativwirtschaft im Ars Electronica Centre in Linz, bei dem die neue OECD-Studie “Tourism and the Creative Economy” präsentiert wird.

 

The city of Linz, thanks to its outstanding Ars Electronica Centre, provided a welcome creative background for this conference, introducing us to such innovative project spaces such as the "Deep Space" projection room!

Linz & vor allem das Ars Electronica Centre bieten mit modernen Kunstinstallationen wie dem “Deep Space Projection Room” einen wirklich würdigen Rahmen für eine internationale Kreativ-Tagung dieser Art.

 

Word on Creative Tourism!

“Indem wir Tourismus & Kreativwirtschaft miteinander verbinden, schaffen wir neues immaterielles Kulturerbe das nicht an physische Ressourcen gebunden ist.”, so der Trend zu Kreativ-Reisen weltweit.

 

In Kürze breche ich zu meiner kreativ-kulinarischen Weltreise samt Buchprojekt auf und fasse daher noch einmal zusammen, was das OECD Forum zum Thema Tourismus & Kreativwirtschaft zu sagen hat. Spannend, in jedem Fall!

 

Wo (und wie) gedeiht internationale Zusammenarbeit? Kernpunkte aus den Aussagen der OECD Studie “Tourismus & Kreativwirtschaft”.

Nach Greg Richards, einem der führenden internationalen Creative Tourism Research Experts, hat sich Kreativ-Tourismus ungefähr zur selben Zeit wie die “Netzwerkgesellschaft” entwickelt. Neue Wertvorstellungen und Reiseerfahrungen stellen sowohl die Kreativwirtschaft als auch den Tourismus vor Herausforderungen in der Zusammenarbeit. Als Beispiel führt Greg die Entwicklung in der US-amerikanischen Stadt Santa Fe an. Deren Kulturinitiative SantaFeCreativeTourism.org startete ursprünglich nach den Vorstellungen der lokalen Künstlervereinigung und schuf schon bald eine Plattform für den Austausch zwischen Künstlern und Besuchern, aber auch Einheimischen. Bereits 2008 veranstaltete die Stadt die erste je da gewesene International Creative Tourism Conference. Der direkt Rückfluss der kreativtouristischen Initiative “Creative Tourism Santa Fe” mag zwar gering wirken, wird in Bezug auf die gesamte Umwegrentabilität innerhalb der Stadt jedoch mit über einer Million Dollar beziffert!

Laut Greg leben wir in einem “neuen Zeitalter”. Der Zugang zu Technologien, die internationale Talenteförderung sowie ein sich ständig erneuerndes Wissen schaffen ein einzigartiges immaterielles Kulturerbe, welches Besucher und Einheimische gleichermaßen “konsumieren” wie weiterentwickeln. Bereits jetzt ist der Kulturtourismus um diese Facette des kreativen Erlebens reicher. Besucher tragen zu ihrem eigenen Kulturerlebnis bei, wie das Deep Space Projekt im Ars Electronica Centre in Linz zeigt. Auch Patrick Bartos, Geschäftsführer der Kreativregion Linz & Oberösterreich, bestätigt die innovative Vorreiterrolle branchenübergreifender Entwicklungen für den Tourismus: “Twitter, Vine, Couchsurfing & AirBnB verändern, wie wir Tourismus wahrnehmen und erleben. Die ‘game changers’ im Tourismus stammen nicht zuletzt aus der Kreativwirtschaft selbst.”

Somit bleibt die Frage: Wie kann die Tourismuswirtschaft diese sich stets verändernden Trends erfolgreich aufgreifen und integrieren, anstatt sich ihnen zu verschließen?

Learning from the knowledge of leading experts in the field of tourism & the creative industries:

Lernen vom Wissen führender Experten in Sachen Tourismus & Kreativwirtschaft (von links nach rechts): Elisabeth Udolf-Strobl, Bundeswirtschaftsministerium Österreich, Christopher Lindinger, Ars Electronica Future Lab, Georg Steiner, Tourismusdirektor von Linz, Alain Dupeyras, Leiter der OECD Tourismusabteilung, Patrick Bartos, Geschäftsführer der Kreativregion Linz & Oberösterreich und Greg Richards, Professor für Freizeitwirtschaft an der Universität Tilburg in den Niederlanden.

 

View of the Ars Electronica Centre in Linz from outside.

Blick auf den Veranstaltungsort der Tagung “Tourismus & Kreativwirtschaft”: Das moderne Ars Electronica Centre in Linz.

 

In the evening, we even get to watch the presentations of the Prix Ars Electronica at the Bruckner Haus Linz! Thanks again for a wonderful hosting event here.

Abends sind wir gar bei der Preisverleihung des Prix Ars Electronica im Bruckner Haus Linz eingeladen! Eine gelungene und spannende Veranstaltung.

 

Best Practice Beispiele aus der Zusammenarbeit von Tourismus & Kreativwirtschaft: Antworten, Anregungen, Ausblicke.

Schlüsselfaktoren sind wie Katalysatoren in der Zusammenarbeit von Kreativwirtschaft und Tourismus, wie das Beispiel von Linz zeigt: Nicht imperiales Kulturerbe wie in Salzburg oder Wien prägen das Stadtbild, vielmehr ist es die Kreativ- und Kulturwirtschaft welche den Standort Linz attraktiv macht. Dieses Bild kann ich nach unserem Besuch im Rahmen des Österreichischen Reiseblogger-Treffen in der Stadt Linz nur bestätigen. Sämtliche Akteure sind wie “Musiker in einem Orchester”: Zusammen ergeben sie eine klare (Kommunikations)Melodie, welche Besucher wie Einheimische gleichermaßen “hören” und aufnehmen.

“Geschichten erzählen. Raum schaffen. Akteure aus der Kreativwirtschaft fördern. Wie leben diese Menschen? Wir müssen lernen, die (junge) Kreativszene, ihre individuellen Wünsche & Bedürfnisse, besser zu verstehen.”

Event-basierte Stadtentwicklungsmodelle wie Linz müssen sich an den Erwartungshaltungen & Lifestyle-Faktoren der jungen Kreativen orientieren. Die Organisation “Creative Austria” beispielsweise widmet sich diesem Thema in Form des berühmten “Storytelling”: Wo sind die Hotspots der kreativen Szene – vom Lendviertel in Graz bis zur Tabakfabrik in Linz? Greg Richards fügt nachstehenden, interessanten Beitrag zur Diskussion hinzu:

“Barcelona sieht Touristen nicht mehr als Touristen an, sondern als zeitweilige Bürger … Die Grenzen zwischen Einheimischen, Touristen und Besuchern verschwimmen zusehends, das Konzept der ‘temporary citizens’ bildet eine Kernfrage unserer mobilen und sich stets verändernden Gesellschaft.”

Active policies in developing creative tourism mentioned at the OECD Conference in Linz.

Aussagen aus der Entwicklung von Tourismus & Kreativwirtschaft im Rahmen des OECD Forum in Linz.

 

Martin Sturm, Director of the "OK" Offenes Kulturhaus in Linz, shows an example of a visitor co-creation culture space.

Martin Sturm, Geschäftsführer des “OK” Offenes Kulturhaus in Linz, mit einem Beispiel innovativer Kulturförderung am Dach des Voest Alpine Open Space Linz.

 

Lianne Duif, Programme Director of the Hieronymus Bosch 500 Foundation and Dieter Hardt-Stremayr, Director of the Graz Tourist Office, talking about their experiences of tourism & the creative economies in different European spaces.

Lianne Duif, Leiterin der Hieronymus Bosch 500 Foundation und Dieter Hardt-Stremayr, Tourismusdirektor der Stadt Graz, erzählen von ihren Zusammenhängen und Erfahrungen in der Entwicklung des internationalen Tourismus mit der Kreativwirtschaft.

 

One of the places whose presentation really makes me want to go & explore more in terms of local storytelling is ... the city of Pilsen in the Czech Republic, European Culture Capital in the year 2015!

Schließlich gibt es einen Ort, oder besser gesagt eine Stadt, die es nun für mich zu bereisen gilt: Pilsen in der Tschechischen Republik als Europäische Kulturhauptstadt 2015 mit spannenden Ansätzen rund um das Thema interaktives Stadterlebnis!

 

Taking notes and joining the discussion: Creative Buzz at the OECD Conference on Tourism & The Creative Economy!

Ideensammlung & Austausch während des OECD Forum Tourismus & Kreativwirtschaft in Linz.

 

Zusammenfassend lässt sich folgendes über Erfolgsfaktoren in der Zusammenarbeit von Tourismus & Kreativwirtschaft sagen:

  1. Katalysatoren als Antwort auf Herausforderungen & Veränderungen. Ist es ein Rückgang in Besucherzahlen? Ein Problem im kreativen Sektor? Oder ein Event wie die Europäische Kulturhauptstadt? Es gilt herauszufinden, welche Katalysatoren in bestimmten Situationen zum Tragen kommen, sowie diese aktiv für sich zu nutzen.
  2. Ressourcen. Ohne die nötigen Mittel geht es einfach nicht. Statt weiterhin auf das etablierte Modell öffentlicher Kulturförderungen zu setzen, muss man sich heute eher fragen: Können wir diese oder jene Kulturinitiative auch ohne, oder nur mit geringen öffentlichen Fördermitteln umsetzen? Soll sich die öffentliche Hand dennoch weiter betätigen, zum Beispiel in der Koordination und/oder der Kommunikation?
  3. Klare Kommunikationsstrategie. Warum entwickeln wir kreative Strategien? An wen richten sie sich? Welche Marktbedürfnisse gibt es? Wie immer sind wir gefordert zuzuhören als auch Bereitschaft zu zeigen, uns beständig weiterzuentwickeln und “die Sprache des jeweils anderen (verstehen) zu lernen”.!
Clearly we are "listening & learning the language of the other": Team of international OECD conference participans gathering at the local Linz Wine Fest!

“Sprachen lernen” steht bei einer internationalen Tagung wie dieser auf der Tagesordnung: Unser Team beim Ausklang im Rahmen des Linzer Weinfest! Ein großes Dankeschön an dieser Stelle Euch allen für Eure Inspiration, Euer Wissen und Eure Bereicherung im internationalen Austausch, lieber Sérgio Guerreiro (Turismo do Portugal) and Alain Dupeyras, Sérgio Arzeni, Jane Stacey, Soo-Jin Kwon & Andrés Roure-Cuzzoni (OECD Paris)! Ich freue mich auf das nächste internationale Treffen mit Euch!

Written by Elena

Elena writes about creative destinations, shares her personal travel stories and brings inspiring photography & interesting news updates home to you. Her mission is: "Continue to be amazed at this world, one creative travel experience at a time."

Bereit für den weltweiten Trend zum Kreativ Reisen?

Elena hat das international beachtete Handbuch mit dem Namen "The Creative Traveler's Handbook" in englischer Sprache herausgegeben. Darin enthalten sind unzählige Geschichten, Reisetipps und Ideen für die Planung Eures nächsten Kreativurlaubes. Hier geht's zur eigenen Ausgabe!
2. Treffen Reiseblogger Österreich in der Stadt Linz | #VisitLinz !
#cczk14 CastleCamp auf Burg Kaprun: Touristiker denken, Reiseblogger lenken!

0 Comments

Leave a Reply


Menu Title